Foodporn bestimmt unser Essen

Burger-Bilder lieber ausblenden

(11.02.2020) Deine Social-Media-Freunde bestimmen deine Ernährung. Das zeigt jetzt eine aktuelle Studie aus Großbritannien. Demnach kopieren wir nämlich unterbewusst das Essen, das unsere Freunde auf Instagram, Facebook und Co. präsentieren. Wer ständig Bilder von knackigen Salaten und frischem Obst auf seinem Smartphone sieht, greift demnach auch öfters zu gesunden Lebensmitteln. Der Effekt funktioniert leider auch in die andere Richtung. Freunde, die ständig Burger, Chips und Co. präsentieren, solltest du also vielleicht lieber ausblenden.

Psychologe Enrique Grabl:
"Der Mensch braucht Orientierungshilfen, das ist einfach so. Wir brauchen ständig irgendjemanden oder irgendetwas, dem wir nacheifern können. So funktioniert ja letztlich auch die Werbung."

(mc)

Suche nach 22-Jähriger

Bei Roadtrip verschwunden

Frau brutal ermordet: Prozess

Mit Maurerfäustel und Messer

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

Klimakrise und Corona

Hunderte Millionen Menschen leiden

3.000 Pflegekräfte freigestellt

Ungeimpftes Personal muss gehen

Instagram ist schädigt die Psyche

Studie zeigt erschreckendes

Kein Arbeitslosengeld für Ungeimpfte

AMS darf Geld streichen