Forscher finden Impotenz-Gen

banane penis 611

(13.10.2018) Ist wirklich das Erbmaterial daran schuld, dass ER nicht steht? US-Forscher wollen jetzt ein Impotenz-Gen gefunden haben. Demnach soll es eine bestimmte Genvariante geben, die das Risiko für eine sexuelle Dysfunktion um 26 Prozent erhöht. Man hofft durch die Entdeckung auf neue Therapien für Männer mit Potenzproblemen.

Sexualmediziner Georg Pfau ist da sehr skeptisch:
“Über 90 Prozent aller Potenzstörungen haben psychosomatische Ursachen. Schlechte Erfahrungen, falsche Vorstellungen, Leistungsdruck, Stress – all das hat letztlich mit dem Lifestyle zu tun. Und nicht mit den Genen.“

Bärenangriff: Bub gestorben

in Russland

Wien: Schwere Körperverletzung

Kennst du diesen Mann?

700.000 Corona-Tote

Weitere Ausbreitung

Baby stirbt an Corona

Erst zwei Tage alt

Neue Donau: Badeverbot

Hochwasser

Schwere Explosion in Beirut

Dutzende Tote und 4.000 Verletzte

OÖ: Aggressives Pärchen in Zug

Polizistin an Haaren gerissen

Verhindert Corona-App 2. Welle?

Bis jetzt zu wenig Downloads