Forstarbeiter bewusstlos gefunden!

(10.11.2016) Glück für einen Forstarbeiter in Oberösterreich: Durch Zufall finden Alpinpolizisten den Mann bewusstlos und blutüberströmt. Das ist passiert: Die Polizei ist bei Bad Ischl am Weg zu einer Übung. Ein Baum blockiert jedoch die Straße. Dieser wird weggezogen, danach kontrollieren die Polizisten noch die angrenzende, steile Wiese.

Dort liegt der 23-jährige Arbeiter aus Salzburg regungslos, mit Wunden am Kopf und im Gesicht. Beim Baumfällen ist die Fichte in die falsche Richtung gekippt, wodurch der Salzburger getroffen wird. Christoph Gantner von der Oberösterreich-Krone:

"Als der Polizist gekommen ist, hat der 23-Jährige benommen versucht, sich wieder aufzurichten, ist aber wieder zusammengesackt. Die Polizei hat sofort Erste Hilfe geleistet und die Rettung alarmiert. Mit stark blutenden Kopfverletzungen wurde der Mann dann ins Krankenhaus gebracht."

Die Story liest du auch in der heutigen Oberösterreich-Krone oder auf krone.at

Hundeattacke in England

34-Jähriger stirbt

Junge Frau missbraucht

Drei Jahre Haft für Wiener Taxler

Nach Jahrhundertflut 2002

OÖ: 1.080 Schutzmaßnahmen umgesetzt

Affenpocken in Österreich

198 Fälle, 57 wieder genesen

Wollte "Aussicht genießen"

Mann klettert auf Stephansdom

Wird Moskau abziehen?

Rund um AKW Saporischschja

Baby erlitt Schütteltrauma

Mutter in U-Haft

Geringe Überlebenschance

Anne Heche im Sterben!