Forstarbeiter bewusstlos gefunden!

(10.11.2016) Glück für einen Forstarbeiter in Oberösterreich: Durch Zufall finden Alpinpolizisten den Mann bewusstlos und blutüberströmt. Das ist passiert: Die Polizei ist bei Bad Ischl am Weg zu einer Übung. Ein Baum blockiert jedoch die Straße. Dieser wird weggezogen, danach kontrollieren die Polizisten noch die angrenzende, steile Wiese.

Dort liegt der 23-jährige Arbeiter aus Salzburg regungslos, mit Wunden am Kopf und im Gesicht. Beim Baumfällen ist die Fichte in die falsche Richtung gekippt, wodurch der Salzburger getroffen wird. Christoph Gantner von der Oberösterreich-Krone:

"Als der Polizist gekommen ist, hat der 23-Jährige benommen versucht, sich wieder aufzurichten, ist aber wieder zusammengesackt. Die Polizei hat sofort Erste Hilfe geleistet und die Rettung alarmiert. Mit stark blutenden Kopfverletzungen wurde der Mann dann ins Krankenhaus gebracht."

Die Story liest du auch in der heutigen Oberösterreich-Krone oder auf krone.at

Top Secret: Pandemie-Lager

Meist gesichterter Ort in Wien

Paris: Eiffelturm evakuiert

Einsatz nach Bombendrohung

Gin-Tonic-Bratwurst

der etwas andere Fleischhauer

Schnelltests für Passagiere

Start im Oktober?

Frau (55) von Partner erstochen

Bluttat in Niederösterreich

Selbstversuche bei Forschern

Im Wettrennen um den Impfstoff

Drama am Fußball-Platz

Verletzte nach Blitzeinschlag

141 Kekse in fünf Minuten

GB: Neuer Weltrekord