FOTO: Erstes Nackt-Lokal in London

(23.04.2016) Würdest du nackt essen gehen? Im Juni will in London das erste Nackt-Lokal aufsperren. Das Interesse ist jetzt schon groß, unglaublich, schon mehr als 23.000 Menschen haben sich schon auf die Warteliste für einen Tisch setzen lassen. Das Konzept ist aber nicht streng: Auf Kleidung kann, muss aber nicht verzichtet werden. Wer aber Kleidung trägt, muss in einen separaten Bereich. Und Fotoverbot gibt es auch.

Mitgründer Sebastian Lyall:
Die Gäste gehen in einen Umkleideraum und dann betreten sie den Nacktbereich. Die Tische sind mit Bambus voneinander getrennt, das heißt, man sieht nur diejenigen Menschen nackt, mit denen man gekommen ist. Von anderen Gästen sieht man nur schattenhafte Silhouetten. Die Köche sind natürlich bekleidet, aber unsere Kellner sind ebenfalls nackt.“

Aber das Konzept lautet generell: Nackte Natur. Es gibt zum Beispiel keine Elektrizität, sagt Lyall:
"Wir haben gar nichts aus Plastik oder Metall. Wir haben nichts Elektrisches oder mit Gas. Wir haben wortwörtlich nur nackte Materialien, unsere Sitzmöbel sind aus purem Holz. Die Tischplatte ist ein Baumstamm. Und eine Rolle spielt auch, dass wir uns in unserem Lokal von Technologie befreien wollen, man darf keine mitnehmen."

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan

Bald nur mehr 2-G?

Test zu wenig für Club

5-Jährige stirbt bei Unfall

Frontalcrash in Kärnten

Vorsicht, falsche Polizei!

Wiener Polizei warnt

Wird EM-Finale verlegt?

Budapest im Gespräch

Billie Eilish: Rassismus-Alarm?

Fans sind enttäuscht!

Endlich wieder Kino!

Cineplexx-Kette sperrt auf