FOTO: Rätsel um Hai in Pfütze!

Ein Hai in einer Pfütze gibt der australischen Polizei derzeit Rätsel auf! Das Tier ist nämlich ganze 25 Kilometer von der Küste entfernt entdeckt worden. Und auch die User im Netz rätseln, wie der Hai dort hingekommen ist. Viele denken dabei an den Hollywood-Film "Sharknado", in dem ein Tornado Haie durch Los Angeles wirbelt. Das schließt die Polizei in Australien aber definitiv! Sie vermutet, dass Tierquäler den Hai einfach in der Pfütze ausgesetzt haben.

Ein Augenzeuge, der den Hai entdeckt hat, hat die Polizei alarmiert. Eine Tierschutzorganisation hat sich sofort um das Tier gekümmert und den Fisch in einen Container mit Salzwasser gebracht. Doch für den Hai kam leider jede Hilfe zu spät. Er ist kurz darauf gestorben.

Schüsse an Schule nahe L.A.

Mehrere Verletzte

Beim Porno schauen gefilmt

Achtung, Virus!

Hund hat Schwanz am Kopf

Social-Media-Star

AUA-Maschine bleibt am Boden

wegen Chlor-Geruchs!

Hundeführer in Kaserne getötet

von Militärdiensthunden

Kühe durch Stromschlag tot

Drama auf Bauernhof

LKH Stolzalpe eingeschneit

Strom- und Zufahrtsprobleme

Warnung vor Fake-Polizist

Graz: 78.000 € futsch