FOTO: Rätsel um Hai in Pfütze!

(26.08.2016) Ein Hai in einer Pfütze gibt der australischen Polizei derzeit Rätsel auf! Das Tier ist nämlich ganze 25 Kilometer von der Küste entfernt entdeckt worden. Und auch die User im Netz rätseln, wie der Hai dort hingekommen ist. Viele denken dabei an den Hollywood-Film "Sharknado", in dem ein Tornado Haie durch Los Angeles wirbelt. Das schließt die Polizei in Australien aber definitiv! Sie vermutet, dass Tierquäler den Hai einfach in der Pfütze ausgesetzt haben.

Ein Augenzeuge, der den Hai entdeckt hat, hat die Polizei alarmiert. Eine Tierschutzorganisation hat sich sofort um das Tier gekümmert und den Fisch in einen Container mit Salzwasser gebracht. Doch für den Hai kam leider jede Hilfe zu spät. Er ist kurz darauf gestorben.

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar