Fotos: Hund geht Chips kaufen

Besitzer in Quarantäne

(27.03.2020) In Mexiko hat ein junger Mann seine kleine Hündin für ihn einkaufen geschickt, denn er hatte unheimlichen Heißhunger auf Cheetos-Chips. Da er sich aber in Quarantäne befindet und das Haus nicht verlassen darf, hat die kleine „Chokis“ das für ihn übernommen.

Der Mann hat einen Zettel geschrieben, auf dem steht, welche Cheetos er genau möchte und dass er der Hündin 20 Pesos ans Halsband gesteckt hat. Am Ende der Nachricht schreibt er noch: „Achtung, wenn Sie meine Hündin nicht gut bedienen, beißt sie Sie ... der Nachbar von gegenüber."

Die Notiz hat er seiner Hündin dann unter das Geschirr gesteckt und sie damit zum Geschäft gegenüber geschickt. Und tatsächlich: Nach wenigen Minuten ist Chokis zurückgekehrt – mit der richtigen Packung Chips im Maul. Der Besitzer war so happy, dass er seine Hündin auch weitere Male Chips kaufen geschickt hat.

(CJ/APA)

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?

Schnee in Westösterreich

Schön und mühsam zugleich

Decke eingestürzt

2 Schwerverletzte in Wien

Straßensperren in Neuseeland

Für Seelöwenfamilie

Weniger Impfstoff

Pfizer kürzt Lieferung

Mann bekommt neue Arme

Premiere in der Medizin

Masken-Verweigerer an Bord

Pilot bricht start ab

Merkel will Mega-Lockdown

Betrifft dieser auch die Öffis?