FPÖ-Wirbel um 'Life Ball'

(24.04.2014) Politischer Wirbel um den Life Ball. Das größte HIV-Benefiz-Event Europas soll laut FPÖ heuer keine Förderung bekommen. Die Freiheitlichen haben sich bei einer Abstimmung im Wiener Stadtsenat geschlossen quergelegt, den Life Ball mit den üblichen 800.000 Euro zu unterstützen. Bei den anderen Stadtparteien sorgt das für Ärger und Unverständnis. Doch die Freiheitlichen haben ihre Gründe.

FPÖ-Stadtrat David Lasar:
“Die Lebenskosten werden für die Bürgerinnen und Bürger immer teurer. Überall soll eingespart werden, nicht einmal für die nötigsten Reparaturen ist in Wien Geld vorhanden. Aber dann sollen 800.000 Euro in einen Ball fließen, der sich ohnehin schon längst selbst finanziert. Sicher nicht mit uns!“

Vierjährige missbraucht

Vater in Salzburg verurteilt

Cobra-Einsatz im Lavanttal

"durchgedrehte" Kuh erschossen

Restaurant verbannt Fleischesser

...sie bekommen extra Raum!

3G: Kein Nachweis, kein Job?

Details zu neuer Regelung

Facebook ändert den Namen?

vielleicht bereits im Oktober

Anschlag in Wien

Täter ist unterstützt worden

Sohn will Mutter tauschen...

...gegen ein Messi-Trikot!

Inflation auf Zehn-Jahres-Hoch

Im September Anstieg auf 3,3%