FPÖ-Wirbel um 'Life Ball'

Politischer Wirbel um den Life Ball. Das größte HIV-Benefiz-Event Europas soll laut FPÖ heuer keine Förderung bekommen. Die Freiheitlichen haben sich bei einer Abstimmung im Wiener Stadtsenat geschlossen quergelegt, den Life Ball mit den üblichen 800.000 Euro zu unterstützen. Bei den anderen Stadtparteien sorgt das für Ärger und Unverständnis. Doch die Freiheitlichen haben ihre Gründe.

FPÖ-Stadtrat David Lasar:
“Die Lebenskosten werden für die Bürgerinnen und Bürger immer teurer. Überall soll eingespart werden, nicht einmal für die nötigsten Reparaturen ist in Wien Geld vorhanden. Aber dann sollen 800.000 Euro in einen Ball fließen, der sich ohnehin schon längst selbst finanziert. Sicher nicht mit uns!“

Muss Trump jetzt gehen?

Impeachment eingeleitet

Mutter (23) kifft täglich

so wird sie "bessere Mum"

Unfall-Drama in Zirkus

Fahrrad-Artisten stürzen ab

Fahndung nach Banküberfall

Hinweise an Polizei bitte

Folter mit Hochfrequenz-Tönen?

Lehrer zwingt Kids zur Ruhe

NÖ: Versuchte Kindesentführung?

Mann wollte "süßen Hund" zeigen

80€ teures Band für Airpods

Ernsthaft jetzt?

„Fortnite“ in Zug gespielt

Auf riesigem Fernseher