FPÖ vs. Kurier: Streit um Foto

(08.06.2015) „Dieses Bild ist nicht inszeniert!“ Mit klaren Worten weist die 'Kurier'-Redaktion die Vorwürfe von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache zurück. Letzte Woche ist ja ein Foto durch die Sozialen Netzwerke gegangen. Darauf sieht man FPÖ-Anhänger, die ein Flüchtlingskind und zwei erwachsene Flüchtlinge bei deren Ankunft im Asylquartier in der Erdberger Straße unschön „willkommen“ heißen. Und zwar mit „Nein zum Asylantenheim“-Schildern. Strache behauptet, dass Gegendemonstranten dieses Foto regelrecht inszeniert hätten.

Stimmt nicht, sagt Dragana Heiermann von der 'Kurier'-Fotoredaktion:
“Dieses Foto ist absolut echt, da ist nichts inszeniert worden. Unser Fotograf ist vor Ort gewesen und hat dieses Bild aus dem Moment heraus geknipst. Die Vorwürfe von Strache sind also falsch.“

Mann packt Radarbox ein

zu schnell unterwegs

228.000 Infizierte in Österreich

Mitte November

Xmas: 2/3 wollen normal feiern

Das ergibt Umfrage

Corona: Wien testet Bevölkerung

von 2. bis 13. Dezember

Corona-Patient: Letztes Bild

Video-Appell von Arzt

Schuppenbrand in Wr. Neustadt

Hündin Nala schlägt Alarm

5526 Corona-Neuinfektionen

106 weitere Todesfälle

D will Skisaison-Start verzögern

EU-Skiurlaubsverbot bis 10. Jänner