FPÖ zeigt Monika Lindner an

(06.11.2013) Schon wieder Wirbel um Monika Lindner. Die FPÖ hat Anzeige gegen die wilde Abgeordnete erstattet. Und zwar wegen des Verdachts der Untreue. Lindner soll zwischen 2002 und 2006 als ORF-Chefin Imagekampagnen ohne korrekte Ausschreibung vergeben haben. Und zwar an die Werbeagentur ihres Lebensgefährten. Schon als Vorstandsmitglied der St. Anna Kinderkrebsforschung soll Lindner ihrem Lebensgefährten überbezahlte Jobs zukommen haben lassen. FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl:

„Es gibt hier den Verdacht, dass sie als ORF-Chefin Beträge in Millionenhöhe auf diese Weise vergeben hat. Und das muss geklärt werden, denn das wäre ein handfester Skandal. Wir haben bei der Staatsanwaltschaft die Anzeige eingebracht, jetzt ist die Justiz am Zug.“

Mordalarm in Gerasdorf

Mann mit Kopfschuss getötet

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet