FPÖ zeigt Monika Lindner an

(06.11.2013) Schon wieder Wirbel um Monika Lindner. Die FPÖ hat Anzeige gegen die wilde Abgeordnete erstattet. Und zwar wegen des Verdachts der Untreue. Lindner soll zwischen 2002 und 2006 als ORF-Chefin Imagekampagnen ohne korrekte Ausschreibung vergeben haben. Und zwar an die Werbeagentur ihres Lebensgefährten. Schon als Vorstandsmitglied der St. Anna Kinderkrebsforschung soll Lindner ihrem Lebensgefährten überbezahlte Jobs zukommen haben lassen. FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl:

„Es gibt hier den Verdacht, dass sie als ORF-Chefin Beträge in Millionenhöhe auf diese Weise vergeben hat. Und das muss geklärt werden, denn das wäre ein handfester Skandal. Wir haben bei der Staatsanwaltschaft die Anzeige eingebracht, jetzt ist die Justiz am Zug.“

Kakadus tanzen und spielen

Wiener Forscher begeistert

2G: Handel & Gastro toben

"Alibi-Lockerung bringt nix"

Impfung & Zyklus: Keine Gefahr

Studie gibt Sicherheit

Verschanzter Polizist

U-Haft verhängt

Distance Learning

2.600 Klassen und 9 Schulen

Long Covid: 10% betroffen?

SPÖ schlägt Alarm

Vertrauen nach Seitensprung?

Hirn braucht erst 1000 Beweise

Neuer Covid-Negativrekord

43.053 neue Fälle gemeldet