Frankreich überlegt Impfpflicht

Für Gesundheitskräfte

(12.07.2021) Die Angst vor der Delta-Variante des Corona-Virus nimmt zu! Auch bei uns in Österreich zeigt sich ja aktuell schon ein Anstieg der Zahlen, in Frankreich ist das Ganze noch einmal etwas dramatischer. Aktuell werden in Frankreich ca. 4000 Neuinfektionen pro Tag verzeichnet – Tendenz steigend.

Das und eine aktuell nur niedrige Impfquote in der Bevölkerung – nur ca. 40 Prozent sind vollimmunisiert – lässt Frankreich jetzt über neue Schritte nachdenken.

Impfquote von 95 Prozent nötig.

Die Regierung um Präsident Emmanuel Macron überlegt deswegen jetzt, für Personen im Pflege-und Gesundheitsbereich eine Impfpflicht im Gesetz zu verankern. Eventuell soll diese auch auf andere Personen im Dienstleistungsbereich ausgeweitet werden.

Erreicht werden soll damit auch eine höhere Durchimpfung in der Bevölkerung, französische Forscher gehen ja davon aus, dass man eine Impfquote von 95 Prozent braucht um gegen die Pandemie anzukommen.

Vorerst werden aber auch in Frankreich die Maßnahmen gelockert, die Clubs dürfen wieder öffnen, wie bei uns dürfen sie aber nur zu 75 Prozent ausgelastet sein.

(FJ)

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege

Vom aufgegebenen Zelt zur Jacke

Festivals mit Upcycling-Konzept

Pkw in NÖ von Zug erfasst

16-Jähriger schwer verletzt

Spektakuläre Verfolgungsjagd

Lenker wirft Dinge auf Polizei

Amoklauf in Schule angekündigt

Großeinsatz in Mistelbach

"Home Invasion" in Wien

Pensionistin schwer verletzt

Blutspenden für alle gleich

Drei mal drei Regel

Russland stoppt Gaslieferung

An Finnland