Frau attackiert Mann

Messerangriff wegen Eifersucht?

(08.09.2021) Wegen eines Streits aus Eifersucht ist in der Nacht ein Streit bei einem Wiener Teich in der Donaustadt eskaliert. Eine 41-jährige Frau soll dabei einen 22-Jährigen mit einem Messer verletzt haben. Sie gab an, dass sie von dem jungen Mann geschlagen wurde. Sie habe sich nur gewehrt, berichtete die Polizei. Das Messer habe sie zum Zubereiten von Speisen stets bei sich.

Widersprüchliche Aussagen

Beim Badeteich Hirschstetten - auch Ziegelhofteich genannt - kommt es regelmäßig zu Treffen von mehreren Wienern. Dabei lernte die 41-Jährige einen Mann kennen und dürfte sich zu diesem hingezogen gefühlt haben. Als dieser bei einer weiteren dieser Zusammenkünfte jedoch mit einer anderen Frau sprach, eskalierte die Situation. Die 41-Jährige wurde aggressiv und bedrohte die Gruppe mit ihrem Messer. Als sich ein Bekannter des Angebeteten - der 22-Jährige - ihr in den Weg stellte, wurde er an der Hand verletzt. Die 41-Jährige flüchtete zunächst, wurde aber wenig später wegen des Verdachts der Körperverletzung festgenommen.

Angeblich nur verteidigt

Die Frau gab an, dass sie selbst attackiert wurde, sie habe sich nur gewehrt. Laut Polizei wurden bei der 41-Jährigen auch Rötungen im Gesicht festgestellt. die Ermittlungen laufen.

(fd/apa)

Flyer mit Falschinfos

Vor Wiens Schulen verteilt

Brutales Aufnahmeritual

Prozess nach Todesfall

Papagei beißt Merkel

In deutschem Vogelpark

Norwegen hebt Regeln auf

Hohe Impfquote

ÖVP: Kickl-Test reicht nicht

Bestätigung durch Spital gefordert

Weltweiter Klimastreik

Friday's for Future in Österreich

Kickl zeigt Antikörpertest

"Hab nicht gelogen"

Jason Derulo wieder Single

Kurz nach Geburt des Sohnes