Ohne Schulmedizin geheilt

Frau bekämpft HI-Virus!

(18.11.2021) Sensation in Argentinien! Eine Frau wurde ohne Stammzellentransplantation für „geheilt“ von HIV erklärt. Sie ist damit die zweite Person weltweit, die auf natürliche Weise von dem Virus befreit wurde.

In einem Bericht vom Annals of Internal Medicine, der kürzlich veröffentlicht worden ist, meldeten Forscher, dass eine unbenannte Frau, die in Argentinien lebt, eine HIV-Heilung erfahren hat. Die Patientin wurde 2013 HIV-positiv getestet und nach acht Jahren Nachuntersuchungen gäbe es keinerlei Anzeichen für eine aktive Virusinfektion in ihrem Körper. Zusätzlich wurden keine Anzeichen einer Krankheit, die mit HIV verbunden ist, gefunden.

Ein medizinisches Wunder

„Dies ist wirklich das Wunder des menschlichen Immunsystems, das dies bewirkt hat.“ berichtet Dr. Xu Yu gegenüber NBC News. Dr. Xu Yu ist Virusimmunologin am Ragon Institute in Boston und untersuchte die Frau, gemeinsam mit Dr. Natalia Laufer, Wissenschaftlerin am INBIRS Institute, in Buenos Aries.

Offene Fragen

Bislang ist noch nicht geklärt, wie die Patientin den Virus selbst heilen konnte. Zwei Fragen versuchen die beiden Wissenschaftlerinnen nun zu klären: "Wie kommt es dazu? Und wie können wir das therapeutisch bei jeder Person rekapitulieren?"

(IS)

Russen fliehen auf US-Insel

Mehr Grenzschutz in Arktis gefordert

Psychische Belastung alarmierend hoch

Gerade bei Kindern und Jugendlichen

Nobelpreis an Menschenrechtler

Aus Russland, Belarus, Ukraine

Angst vor Atomkrieg

Biden: 'Armageddon-Gefahr'

Massaker in Kindergarten

Schock in Thailand

Kostenlose Grippe-Impfung

In Wien

Adam Levine: Sexting-Skandal

Was denkt er über SNL Sketch

Filmstars lassen Haare!

Solidarität mit Frauen im Iran