Frau findet Kuvert mit 15.000 Euro!

(25.01.2014) Ehrliche Finderin in Salzburg! Mitten in der Stadt findet eine 22-jährige Frau ein Kuvert auf der Straße. Der Inhalt: unglaubliche 15.000 Euro! Die ehrliche Finderin bringt das Geld sofort zur nächsten Polizeiinspektion. Die Beamten können aufgrund einer Quittung zumindest die Bank ausfindig machen, bei der das Geld behoben worden ist. Wie sich dann herausstellt, hat ein 65-jähriger Mann das Kuvert einfach verloren. Anton Schenz von der Polizei Salzburg:

“Zirka eine Stunde nachdem der Verlust gemeldet worden ist, hat sich dann auch ein ziemlich aufgebrachter Mann bei der Polizei gemeldet. Er konnte aber sofort beruhigt werden und sein Geld gleich wieder mit nachhause nehmen. Damit die ehrliche Finderin auch den gesetzlichen Finderlohn bekommt, der ihr eben zusteht, wurde der ganze Vorfall auch dem Magistrat gemeldet.“

Der ehrlichen Finderin stehen somit 850 Euro Belohnung zu.

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los