Frau hat zwei Vaginas

(10.07.2015) Ungewollt schwanger wegen einer zweiten Vagina! Eine Frau aus Deutschland hat ihren Gynäkologen auf Schadenersatz verklagt, da sie trotz Spirale Mutter geworden ist. Der Mediziner hat nämlich übersehen, dass die Frau eine doppelte Vagina und einen doppelten Uterus hat.

Das Gericht schlägt sich aber auf die Seite des Arztes, da die Anomalie der Frau sehr selten und kaum zu erkennen sei.

Stimmt nicht, sagt der Österreichische Gynäkologe Leonard Loimer:
“Es gibt solche Missbildungen immer wieder. Und man erkennt sie mit einer Ultraschalluntersuchung sehr gut. Ich würde in so einem Fall niemals nur eine Spirale einsetzen, weil natürlich auf der anderen Seite eine Schwangerschaft entstehen kann. Also ich verstehe die Entscheidung des Gerichts nicht, es ist ein klarer Fehler des Arztes gewesen.“

Frau nach Online-Kauf verletzt

Mega Schmerzen statt Freude

Dubioses Gewinnspiel geht schief

Anwältin bekommt 25.000 €

22 Uhr: Privatparty-Boom?

Sorge um frühe Sperrstunde

Frauen stöhnen nur für Männer

Gender Gap im Schlafzimmer

Top Secret: Pandemie-Lager

Meist gesichterter Ort in Wien

Paris: Eiffelturm evakuiert

Einsatz nach Bombendrohung

Gin-Tonic-Bratwurst

der etwas andere Fleischhauer

Schnelltests für Passagiere

Start im Oktober?