Frau isst Austern und stirbt

(10.01.2018) Tragisch! Eine Frau isst Austern - jetzt ist sie tot! Passiert ist das im US-Bundesstaat Louisiana. Gemeinsam mit Freunden isst Jeanette rohe Austern, innerhalb kürzester Zeit verschlechtert sich ihr Gesundheitszustand.

Frau isst Austern und stirbt 1

Im Spital dann der Schock: Sie hat Vibrio, das sind fleischfressende Bakterien. Vicki Berquist, Jeanettes Frau, sagt im US-TV:
"Nur 36 Stunden später hatte sie plötzlich extreme Atemnot und überall diesen Ausschlag. Es ging ihr immer schlechter. Sie hatte schreckliche Wunden an den Beinen. Hätten wir gewusst, dass Austern so gefährlich sein können, hätten wir nie welche gegessen."

Frau isst Austern und stirbt 2

Drei Wochen kämpfen die Ärzte um ihr Leben. Doch Jeanette stirbt. Ihre Familie will jetzt mit der furchtbaren Story andere Menschen vor den Gefahren von rohen Austern warnen.

Motorrad rast in Kindergartengruppe

Zwei Kinder und Erwachsene verletzt

FPÖ-Video mit Falschinfos?

APA prüft Corona-Aussagen

Liebes-Posting zum Geburtstag

Alaba auf Wolke 7

Suche nach 22-Jähriger

Bei Roadtrip verschwunden

Frau brutal ermordet: Prozess

Mit Maurerfäustel und Messer

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

Klimakrise und Corona

Millionen Menschen leiden