Frau jahrelang vergewaltigt

(24.02.2014) Im Vergewaltigungsprozess von Wiener Neustadt gibt es ein Urteil. Drei Männer haben sich ja für unzählige Vergewaltigungen über Jahre hinweg rechtfertigen müssen.

Drei Jahre unbedingt für den Haupttäter. So lautet das nicht rechtskräftige Urteil für das jahrelange Martyrium einer jungen Frau. Sie hat den Angeklagten als 13-Jährige kennengelernt und war dann mit ihm zusammen. Aber als sie ihm den Sex verweigert, soll sich der heute 20-Jährige einfach gewaltsam genommen haben, was er wollte. Zwischen 2008 und 2012 soll er sie unzählige Male vergewaltigt haben – teils gemeinsam mit zwei Freunden. Einer davon bekommt aufgrund anderer Urteile nur eine Zusatzstrafe, der andere sitzt ohnehin schon in Haft.

Quarantäne auf 10 Tage verkürzt

Neue Erkenntnisse

30-Kilometer-Geisterfahrt

Alkoholtest negativ

Prozess gegen Staatsverweigerin

Staatenbund-Chefin vor Gericht

Bärenangriff: Bub gestorben

in Russland

Wien: Schwere Körperverletzung

Kennst du diesen Mann?

700.000 Corona-Tote

Weitere Ausbreitung

Baby stirbt an Corona

Erst zwei Tage alt

Neue Donau: Badeverbot

Hochwasser