Frau jahrelang vergewaltigt

(24.02.2014) Im Vergewaltigungsprozess von Wiener Neustadt gibt es ein Urteil. Drei Männer haben sich ja für unzählige Vergewaltigungen über Jahre hinweg rechtfertigen müssen.

Drei Jahre unbedingt für den Haupttäter. So lautet das nicht rechtskräftige Urteil für das jahrelange Martyrium einer jungen Frau. Sie hat den Angeklagten als 13-Jährige kennengelernt und war dann mit ihm zusammen. Aber als sie ihm den Sex verweigert, soll sich der heute 20-Jährige einfach gewaltsam genommen haben, was er wollte. Zwischen 2008 und 2012 soll er sie unzählige Male vergewaltigt haben – teils gemeinsam mit zwei Freunden. Einer davon bekommt aufgrund anderer Urteile nur eine Zusatzstrafe, der andere sitzt ohnehin schon in Haft.

Ö: Corona-Lage spitzt sich zu

"Jetzt braucht es Disziplin"

148 Dosen Thunfisch geklaut

Ladendieb ist "Tonno-Junkie"

Video: Stier in Linz ausgebüxt

Polizei war im Großeinsatz

Apple entwickelt Suchmaschine

als Konkurrenz für Google

Spott-Welle für Kim Kardashian

gibt mit privater Insel an

OÖ geht gegen Privatpartys vor

um Lockdown zu verhindern

Drastische Maßnahmen in D

Todeszahlen steigen rasant

Zoo tötet erneut Tiere

wegen Modernisierung