Frau jahrelang vergewaltigt

(24.02.2014) Im Vergewaltigungsprozess von Wiener Neustadt gibt es ein Urteil. Drei Männer haben sich ja für unzählige Vergewaltigungen über Jahre hinweg rechtfertigen müssen.

Drei Jahre unbedingt für den Haupttäter. So lautet das nicht rechtskräftige Urteil für das jahrelange Martyrium einer jungen Frau. Sie hat den Angeklagten als 13-Jährige kennengelernt und war dann mit ihm zusammen. Aber als sie ihm den Sex verweigert, soll sich der heute 20-Jährige einfach gewaltsam genommen haben, was er wollte. Zwischen 2008 und 2012 soll er sie unzählige Male vergewaltigt haben – teils gemeinsam mit zwei Freunden. Einer davon bekommt aufgrund anderer Urteile nur eine Zusatzstrafe, der andere sitzt ohnehin schon in Haft.

Versuchter Mord in Wien

Polizei bittet um Hinweise

440 Dosen in Kärnten übrig

keine Zeit wegen Freizeitaktivitäten

30-Grad-Marke geknackt

wärmster Montag in Österreich

19.05.: Allgemeine Öffnungen fix

Hier alle Details zu den Öffnungen

Brunnenwasser grün gefärbt

in Grazer City

"Nur" 820 Neuinfektionen

Inzidenz unter 100

Double unter Maske von Cro

sogar beim Echo!

Sechsfache Impfstoffdosis

in Italien aus Versehen verbabreicht