Frau mit Waffe in Gemeindeamt

Wollte Bürgermeister sprechen

(16.05.2019) Riesenschreck in Hopfgarten im Tiroler Brixental. Eine Frau ist dort mit einem Gewehr in der Hand ins Gemeindeamt spaziert und hat die Mitarbeiter bedroht. Die Frau wollte angeblich den Bürgermeister sprechen, der ist allerdings gerade nicht im Haus gewesen. Einer der Mitarbeiter soll die Frau dann beruhigt, abgelenkt und ihr schließlich die Waffe aus der Hand gerissen haben.

Bürgermeister Paul Sieberer:
“Die Mitarbeiter haben mich angerufen, ich habe natürlich sofort die Polizei alarmiert. Die Frau ist psychisch außer Rand und Band gewesen. Die Rettung und die Polizei haben sich um die Täterin gekümmert, ich mich um meine Mitarbeiter.“

Körperlich ist zum Glück niemand verletzt worden, die betroffenen Mitarbeiter haben psychologische Hilfe angeboten bekommen, so Sieberer:
“Wir reden sehr viel darüber, es war für uns alle ein Schock. Aber wir wollen weiterhin ein offenes Gemeindeamt bleiben, auch wenn uns dieser Vorfall nachdenklich macht.“

18-Jähriger begeht Überfall

stand unter Drogeneinfluss

Studie: 94% haben Antikörper

auch vier Monate später noch

Emily Ratajkowski schwanger

Baby ohne Geschlecht erziehen

Buben pfuschen an Signalanlage

Züge mit Notbremsungen

Trump vs. Biden: Wer gewinnt?

Countdown zur US-Wahl

Erstes Date: Nur mit Maske

Corona-Hürden für Singles

1/4 der Intensivbetten belegt

in Wien

Ö: über 1.000 Corona-Tote

Zahl der Neuinfektionen steigt