Frau mit Waffe in Gemeindeamt

Wollte Bürgermeister sprechen

Riesenschreck in Hopfgarten im Tiroler Brixental. Eine Frau ist dort mit einem Gewehr in der Hand ins Gemeindeamt spaziert und hat die Mitarbeiter bedroht. Die Frau wollte angeblich den Bürgermeister sprechen, der ist allerdings gerade nicht im Haus gewesen. Einer der Mitarbeiter soll die Frau dann beruhigt, abgelenkt und ihr schließlich die Waffe aus der Hand gerissen haben.

Bürgermeister Paul Sieberer:
“Die Mitarbeiter haben mich angerufen, ich habe natürlich sofort die Polizei alarmiert. Die Frau ist psychisch außer Rand und Band gewesen. Die Rettung und die Polizei haben sich um die Täterin gekümmert, ich mich um meine Mitarbeiter.“

Körperlich ist zum Glück niemand verletzt worden, die betroffenen Mitarbeiter haben psychologische Hilfe angeboten bekommen, so Sieberer:
“Wir reden sehr viel darüber, es war für uns alle ein Schock. Aber wir wollen weiterhin ein offenes Gemeindeamt bleiben, auch wenn uns dieser Vorfall nachdenklich macht.“

Berlin bekommt Bums-Boxen

Schäferstündchen am Straßenrand

Erster DJ im Weltall!

WCD schickt ihn auf ISS

15 Tonnen Eis schmelzen davon

Verrückter Vorfall in Deutschland

Katze löst schweren Crash aus!

In Salzburg

Test: Instagram ohne Likes

Schluss mit Konkurrenzkampf?

Tod durch Metall-Strohhalm!

Tragischer Vorfall in England

Strache urlaubt wieder in Ibiza

Back to the Island

Mordalarm: LKW-Fahrer tot

Tirol: Trucker erschlagen?