Frau rettet Katzen und wird angezeigt!

(23.02.2016) Dieser Fall lässt im Netz die Wogen hoch gehen! Weil eine Frau zehn Bauernhof-Kätzchen vor dem Tod gerettet hat, muss sie jetzt vor Gericht. Die Tierschützerin hat im Mostviertel in Niederösterreich die hungernden Katzenbabys gefunden und sie bei sich zuhause wieder aufgepäppelt. Dem Verwalter des schon alten Bauern hat das gar nicht gepasst: Er hat die Frau wegen Diebstahls knallhart angezeigt.

Die Rechtsanwältin der Frau, Astrid Wagner, sagt:
"Ich finde nicht nur die Anzeige übertrieben, sondern auch die Tatsache, dass meine Mandantin vor Gericht muss. Im engeren Sinn ist ein Tier keine Sache mehr. Es liegt hier ein entschuldigender Notstand vor. Das heißt: Wenn ich ein höherwertiges Rechtsgut rette, kann ich auch in Kauf nehmen, dass sie die Katzen wegnehmen muss."

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken