Frau rettet Katzen und wird angezeigt!

Dieser Fall lässt im Netz die Wogen hoch gehen! Weil eine Frau zehn Bauernhof-Kätzchen vor dem Tod gerettet hat, muss sie jetzt vor Gericht. Die Tierschützerin hat im Mostviertel in Niederösterreich die hungernden Katzenbabys gefunden und sie bei sich zuhause wieder aufgepäppelt. Dem Verwalter des schon alten Bauern hat das gar nicht gepasst: Er hat die Frau wegen Diebstahls knallhart angezeigt.

Die Rechtsanwältin der Frau, Astrid Wagner, sagt:
"Ich finde nicht nur die Anzeige übertrieben, sondern auch die Tatsache, dass meine Mandantin vor Gericht muss. Im engeren Sinn ist ein Tier keine Sache mehr. Es liegt hier ein entschuldigender Notstand vor. Das heißt: Wenn ich ein höherwertiges Rechtsgut rette, kann ich auch in Kauf nehmen, dass sie die Katzen wegnehmen muss."

Grundwehrdienst "unattraktiv"

Darum will keiner zum Heer

Mordprozess: 25x zugestochen

Ex vor Augen des Kindes getötet

Warum sehen alle älter aus?

Hallo Falten und graue Haare

Zusatzkosten bei Billigfliegern

Augen auf beim Buchen!

Heer: Kommt Teil-Tauglichkeit?

Jährlich fehlen 2000 Rekruten

21 Grad in Nordkanada

Rekord in nördlichster Siedlung

Bub auf Gleisen gefangen

Täter noch strafunmündig

Stmk: Fahndung nach Triebtäter

Vor 16-Jähriger onaniert