Frau rettet Katzen und wird angezeigt!

(23.02.2016) Dieser Fall lässt im Netz die Wogen hoch gehen! Weil eine Frau zehn Bauernhof-Kätzchen vor dem Tod gerettet hat, muss sie jetzt vor Gericht. Die Tierschützerin hat im Mostviertel in Niederösterreich die hungernden Katzenbabys gefunden und sie bei sich zuhause wieder aufgepäppelt. Dem Verwalter des schon alten Bauern hat das gar nicht gepasst: Er hat die Frau wegen Diebstahls knallhart angezeigt.

Die Rechtsanwältin der Frau, Astrid Wagner, sagt:
"Ich finde nicht nur die Anzeige übertrieben, sondern auch die Tatsache, dass meine Mandantin vor Gericht muss. Im engeren Sinn ist ein Tier keine Sache mehr. Es liegt hier ein entschuldigender Notstand vor. Das heißt: Wenn ich ein höherwertiges Rechtsgut rette, kann ich auch in Kauf nehmen, dass sie die Katzen wegnehmen muss."

Tsunami-Warnung

für gesamten Pazifik

Hermagor abgeriegelt

ab Dienstag

WM-Gold für Österreich

Kombinierer Lamparter siegt

Teenies springen in die Donau

Experten warnen

Österreicher wollen Job-Wechsel

laut Umfrage

Marinesoldat rettet Katzen

von brennendem Boot

Demo für Frauenrechte

legt wiener frühverkehr lahm

„I bin ka Panzer"

Ein Ende für Bodyshaming