Frau tötet ihre Kinder

weil sie Sex-Leben stören

(02.08.2019) Eine Mutter tötet ihre eigenen Kinder, weil sie ihr Sex-Leben störten! Keine Schlagzeile aus einem Thriller, sondern brutale Realität. Dieser Fall aus dem englischen Rugby sorgt Anfang 2018 für Riesen-Wirbel weltweit. Jetzt ist ein Urteil gefallen.

Anfang Jänner stirbt die dreijährige Tochter der 23-jährigen Mutter. Es soll ein tragischer Unfall gewesen sein. Nicht einmal drei Wochen später stirbt aber plötzlich auch die einjährige Tochter. Da stimmt etwas nicht, die Polizei nimmt die Mutter zwei Monate später fest. Die Mutter soll ihre beiden Kinder einfach erstickt haben.

Die BBC berichtet, dass die 23-Jährige als Prostituierte gearbeitet hat. Die Mädchen hätten ihr Sex- und Arbeitsleben gestört. Jetzt steht das Urteil fest: Die Frau ist wegen Mordes verurteilt worden. Die Dauer der Haftstrafe wird jedoch erst festgelegt.

Bond Film wieder verschoben

Wegen Corona-Pandemie

Bei Einbruch selbst eingesperrt

Richtig blöd gelaufen

Lehrer versprechen faire Noten

Zeugnis für Distance Learning

Lehrer wegen MNS suspendiert

haben Masken verweigert

Bei CoV-Test sexuell belästigt?

Schwere Vorwürfe in Graz

EU Strafe gegen Spieleentwickler

Valve und Koch Media betroffen

Angelobungs-Memes

Hier die besten!

Erstmalig in Deutschland!

Tod nach zweiter Corona-Infektion