Frau tötet ihre Kinder

weil sie Sex-Leben stören

(02.08.2019) Eine Mutter tötet ihre eigenen Kinder, weil sie ihr Sex-Leben störten! Keine Schlagzeile aus einem Thriller, sondern brutale Realität. Dieser Fall aus dem englischen Rugby sorgt Anfang 2018 für Riesen-Wirbel weltweit. Jetzt ist ein Urteil gefallen.

Anfang Jänner stirbt die dreijährige Tochter der 23-jährigen Mutter. Es soll ein tragischer Unfall gewesen sein. Nicht einmal drei Wochen später stirbt aber plötzlich auch die einjährige Tochter. Da stimmt etwas nicht, die Polizei nimmt die Mutter zwei Monate später fest. Die Mutter soll ihre beiden Kinder einfach erstickt haben.

Die BBC berichtet, dass die 23-Jährige als Prostituierte gearbeitet hat. Die Mädchen hätten ihr Sex- und Arbeitsleben gestört. Jetzt steht das Urteil fest: Die Frau ist wegen Mordes verurteilt worden. Die Dauer der Haftstrafe wird jedoch erst festgelegt.

CoV-Ampel: 21 Bezirke auf Rot

fast ganz Ö betroffen

Mikroplastik in Babyflaschen

Forscher schlagen Alarm

Grüner Labrador-Welpe

entzückt das Netz

Verbot von Face-Shields

mit Übergangsfrist

Equal Pay Day 2020

Ab heute arbeiten Frauen gratis

Gedränge beim Lift

sorgt für Aufregung

"Facebook Dating"

neue Dating App

Toter bei Impfstoffstudie

bekam Placebo