Frau tötet ihre Kinder

weil sie Sex-Leben stören

(02.08.2019) Eine Mutter tötet ihre eigenen Kinder, weil sie ihr Sex-Leben störten! Keine Schlagzeile aus einem Thriller, sondern brutale Realität. Dieser Fall aus dem englischen Rugby sorgt Anfang 2018 für Riesen-Wirbel weltweit. Jetzt ist ein Urteil gefallen.

Anfang Jänner stirbt die dreijährige Tochter der 23-jährigen Mutter. Es soll ein tragischer Unfall gewesen sein. Nicht einmal drei Wochen später stirbt aber plötzlich auch die einjährige Tochter. Da stimmt etwas nicht, die Polizei nimmt die Mutter zwei Monate später fest. Die Mutter soll ihre beiden Kinder einfach erstickt haben.

Die BBC berichtet, dass die 23-Jährige als Prostituierte gearbeitet hat. Die Mädchen hätten ihr Sex- und Arbeitsleben gestört. Jetzt steht das Urteil fest: Die Frau ist wegen Mordes verurteilt worden. Die Dauer der Haftstrafe wird jedoch erst festgelegt.

Fahrgast geht auf Beamte los

20-Jähriger aus Zug geworfen

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?