Frau verklagt Arzt wegen krankem Baby!

baby hand 611

(12.10.2018) In Bern in der Schweiz steht ein Frauenarzt vor Gericht. Die Klägerin: Eine Patientin, die ein krankes Kind zur Welt gebracht hat. Die Mutter will vom Arzt umgerechnet knapp 900.000 Euro Schadensersatz haben.
Warum? Sie sagt etwas, dass für viele Mütter wohl undenkbar ist.

Frau verklagt Arzt wegen krankem Baby! 1

Sie sagt nämlich, dass der Arzt während ihrer Schwangerschaft nicht gesagt hat, dass das Kind eine unheilbare Erbkrankheit hat. Die Mutter zerrt den Arzt nun vor Gericht. Denn: Wenn sie das gewusst hätte, hätte sie abgetrieben!

Frau verklagt Arzt wegen krankem Baby! 2

Es steht Aussage gegen Aussage. Der angeklagte Mediziner bestreitet das. Er sagt, er habe die werdende Mutter sehr wohl informieren wollen. Sie hätte aber das Kind auf jeden Fall haben wollen und somit auf diese Infos verzichtet.

Frau verklagt Arzt wegen krankem Baby! 3

Wer Recht hat, wird das Gericht klären müssen. Dass eine Mutter ihr Kind aber einfach nicht will, weil es eine Krankheit hat, erschüttert die ganze Schweiz und auch uns.

Raser droht Nachbarn mit Mord

1,8 Promille im Blut

Schweden: Corona-Musterland?

"Hohen Preis bezahlt"

Falscher Physiotherapeut

Polizei Wien sucht Opfer

Reisewarnungen für 37 Länder

Wo Österreich aktuell warnt

Zahlt Trump keine Steuern?

Brisante Unterlagen aufgedeckt

Slowenien warnt ab morgen

Teile Östererreichs betroffen

Wirtschaft extrem geschrumpft

größter Einbruch seit 2. Weltkrieg

Gorilla attackiert Pflegerin

Drama im Zoo von Madrid