Frau von Flugzeugwind getötet

(13.07.2017) Drama auf der Karibik-Insel St. Martin! Dort wurde jetzt eine Frau vom Rückstoß einer Flugzeugturbine getötet. Die Ferien-Insel ist ja dafür bekannt, dass Strandbesucher direkt neben der Landebahn baden können, die Passagierjets fliegen nur 30 Meter über den Köpfen der Badegäste hinweg.

Jetzt wurde der Start einer Boeing 737-800 einer Frau zum Verhängnis: Die 57-jährige Neuseeländerin - die direkt am Zaun der Startbahn steht - wird vom heftigen Wind einer Turbine weggeblasen und prallt mit dem Kopf gegen einen Betonblock. Sie verletzt sich schwer. Im Krankenhaus stirbt sie an ihren Verletzungen.

Folgende Videos zeigen die Wucht der Turbinenströme:

Graz: Katze gehäutet

Schreckliche Tierquälerei

Kibali wird ein Jahr alt

Geburtstag in Schönbrunn

OÖ: Hund erschossen

an einen Baum gebunden

Bananenkauf wird zur Gefahr

Frau hat Mega-Schock

Mann (30) nach Corona-Party tot

Trauer in Texas

Puma gestohlen

Pole stellt sich Polizei

Onlinebusreisen für Japaner

Reiselust soll bleiben

Gastro: Weiterhin fettes Minus

Kaum Gäste in der City