Frau will Granate einfach entsorgen

(09.03.2017) Was tun, wenn man bei Aufräumarbeiten eine Handgranate findet? Jedenfalls nicht das, wofür sich eine 58-jährige Kärntnerin entschieden hat. Die Frau findet bei Räumarbeiten in ihrem Wohnhaus in Klagenfurt den Sprengkörper aus dem Ersten Weltkrieg. Sie packt ihn einfach ins Auto und fährt damit zur Altstoffsammelstelle, um die Granate zu entsorgen. Die Mitarbeiter der Sammelstelle schlagen natürlich sofort Alarm.

Alexander Schwab von der Kärntner Krone:
“Das Gelände ist umgehend gesperrt worden, alle Mitarbeiter und die 58-Jährige haben sich in Sicherheit gebracht. Der Entminungsdienst ist angerückt und hat die Granate sprengsicher verwahrt. Es ist zum Glück nichts passiert, der Schrecken war aber natürlich groß.“

Masken-Streit: Kassierer tot

Student Erschossen

USA heben Reisestopp bald auf

für Geimpfte aus EU

Brutaler Katzenhasser unterwegs

Schon mehrere verschwunden

BioNTech/Pfizer-Impfstoff für Kids?

sicher und wirksam

Nach Hust-Attacke gekündigt

Frau rastet in Supermarkt aus

Amoklauf an russischer Uni

6 Tote

Bienenschwarm killt Pinguine

64 gefährdete Brillenpinguine tot

Spanien: 5 Menschen angeschossen

Schwangere verlor Kind