Frau will Granate einfach entsorgen

(09.03.2017) Was tun, wenn man bei Aufräumarbeiten eine Handgranate findet? Jedenfalls nicht das, wofür sich eine 58-jährige Kärntnerin entschieden hat. Die Frau findet bei Räumarbeiten in ihrem Wohnhaus in Klagenfurt den Sprengkörper aus dem Ersten Weltkrieg. Sie packt ihn einfach ins Auto und fährt damit zur Altstoffsammelstelle, um die Granate zu entsorgen. Die Mitarbeiter der Sammelstelle schlagen natürlich sofort Alarm.

Alexander Schwab von der Kärntner Krone:
“Das Gelände ist umgehend gesperrt worden, alle Mitarbeiter und die 58-Jährige haben sich in Sicherheit gebracht. Der Entminungsdienst ist angerückt und hat die Granate sprengsicher verwahrt. Es ist zum Glück nichts passiert, der Schrecken war aber natürlich groß.“

Neue Donau: Badeverbot

Hochwasser

Schwere Explosion in Beirut

Dutzende Tote und 4.000 Verletzte

OÖ: Aggressives Pärchen in Zug

Polizistin an Haaren gerissen

UEFA-Bewerbe: Los geht's!

Mega-August für Fußballfans

Menschliche Knochen im Koffer

Skurriler Flughafen-Fund

Vorsicht, Telefonbetrüger!

Warnung vor Unfalltrick

CoV: Mensch steckt Haustier an

Antikörper bei Hund und Katze

Löwenpärchen eingeschläfert

Gemeinsam bis in den Tod