Frauen schwänzen öfter Job als Männer

(10.04.2015) Frauen schwänzen in Österreich öfter den Job als Männer. Jede zehnte Frau sagt, dass sie sich schon mal krankschreiben hat lassen, nur um Privatsachen zu erledigen. Das sagt eine aktuelle Studie der Immobilienplattform immowelt.at. Dagegen sagt nur jeder 20. Mann, schon mal eine Krankmeldung missbraucht zu haben.

Gefaulenzt wird aber trotzdem nicht, sagt Alexander Grohmann von immowelt.at:
"Die meisten Österreicher machen Hausarbeiten wie Wäschewaschen, Fensterputzen oder ähnliches. Viele machen aber auch für Renovierungsarbeiten rund ums Haus oder um die Wohnung frei. Und gerne blau gemacht wird auch wegen eines Umzugs."

Faktencheck - so machen die Österreicher blau:

  • 7 Prozent geben offen zu: Ja, ich habe schon einmal einfach so blau gemacht.
  • Frauen (11 Prozent) häufiger als Männer (5 Prozent).
  • 90 Prozent der Österreicher haben noch nie geschwänzt, 3 Prozent hüllen sich in Schweigen
  • Singles schwänzen öfter als Paare im Haushalt
  • Wofür schwänzen wir? Hauptsächlich für Hausarbeiten (41 Prozent), Umzug (29 Prozent) und Renovierungsarbeiten (15 Prozent)

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

PS5 Schwarzmarkt boomt

kommt bald die Lösung?

Schießerei in Graz: Prozess

6 Schüsse, 3 Verletzte

Schläge, Tritte, Bisse

Mann (38) rastet völlig aus

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co