Freerider wird zu Lebensretter

Lawinenopfer freigeschaufelt

Wer ist bloß der unbekannte Freerider, der einem Lawinenopfer das Leben gerettet hat? Ein 24-Jähriger ist gestern am Mölltaler Gletscher von einer Lawine verschüttet worden. Nur noch der rechte Unterarm des Mannes ist zu sehen gewesen. Doch gerade als er zu ersticken gedroht hat, hat ein Freerider, der den Lawinenabgang beobachtet hat, den Kopf des Mannes freigeschaufelt.

Adi Gugganig von den Mölltaler Gletscherbahnen:
"Das war natürlich ein Riesenglück, da dieser Freerider einfach eine Minute schneller vor Ort war, als wir. Und gerade in so einer Situation zählt natürlich wirklich jede Sekunde. Der Mund des Opfers ist bereits voll Schnee gewesen."

Der 24-Jährige ist aber zum Glück unverletzt geblieben. Nachdem die Rettungskräfte vor Ort waren, hat sich der Lebensretter kurz verabschiedet und ist weitergefahren.

Luftgitarre-WM entschieden

Amerikaner hat gewonnen. Motto: "Make Air, Not War"

Heb bei dieser Nummer nicht ab

Telefonbetrüger unterwegs

Taylor Swift nimmt neu auf!

Ihre früheren Alben

ÖVP: Kopftuchverbot

auch für Lehrerinnen!

Panda Yuan Yuan wird 20

Birthdayparty in Schönbrunn

Oldies bei Gruppensex erwischt

in einem Park!

Frau ersticht ihren Hund

Schreckliche Tierquälerei

Frau blind wegen Kontaktlinsen

beim Duschen getragen