Freier sticht Bordell-Security nieder!

(13.11.2013) Mordversuch gestern Abend in Wien! Im Bezirk Favoriten hat ein bisher Unbekannter einen Security-Mitarbeiter eines Laufhauses niedergestochen! Zuvor hatte der Freier eine Prostituierte übel bedroht, die Frau drückte den Alarmknopf. Der Securitymann verweist den Freier des Hauses. Dieser versucht das zu verhindern, er attackiert den Bordell-Beschützer. In der Hauseinfahrt des Laufhauses zückt der Unbekannte plötzlich ein Messer und sticht auf den Security ein! Thomas Keiblinger von der Wiener Polizei:

“Es war ein gezielter Stich im rechten Brustbereich, das Opfer ist dann blutüberströmt am Tatort zusammengebrochen. Der Notarzt hat akute Lebensgefahr festgestellt. Der Mann befindet sich jetzt in einem Spital auf der Intensivstation.“

Das Kriminalamt ermittelt auf Hochtouren. Derzeit werden Zeugen einvernommen. Die Prostituierte selbst konnte noch nicht verhört werden, sie hat einen schweren Schock erlitten.

Flug startet 1 Monat zu früh

Landung verweigert

Fäkalien auf Justizgebäude

Mann bewirft Gerichtsgebäude

VW Diesel-Skandal

Anspruch auf Schadenersatz

Kultur- und Freizeitbereich

Neue Regeln für den Restart

Sperma statt Rosen

schwanger durch Casting-Show

Mann dringt in Zoo-Gehege ein

will Bärin ertränken

Thiem wieder in Action

Generali Open Pro Series

Erdbeben bei Live-Interview

alles wackelt