Freier wird zum Feuerteufel

(03.03.2015) Im Bett ist der Funke zwar nicht übergesprungen, dafür hat es ein äußerst feuriges Nachspiel gegeben. In Graz dürfte ein unzufriedener Freier zum Brandstifter geworden sein. Der Mann beschwert sich in einem Bordell lautstark, da er mit den Diensten der Dame nicht zufrieden gewesen ist. Der Türsteher wirft ihn raus. Aus Rache dürfte er sich bei der nächsten Tankstelle Benzin besorgt und damit im Eingangsbereich des Etablissements Feuer gelegt haben.

Eva Stockner von der Steirerkrone:
“Die Eingangstür, Vorhänge und der Teppich haben zu brennen begonnen. Zum Glück hat ein Angestellter das Feuer schnell löschen können. Es ist niemand verletzt worden. Der Sachschaden dürfte aber rund 10.000 Euro betragen.“

Die Fahndung nach dem Brandstifter läuft noch.

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Bankschließfacheinbrüche: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los

Hohe Übersterblichkeit

bei zweiter Corona-Welle

Rätsel um versuchte Entführung

Weiter keine Spur von Tätern

Black Friday: Impulskauf-Falle

"Erst denken, dann kaufen!"