Freiheit: Leo S. kommt heim!

(08.10.2018) Monatelang hat er vor dem US-Knast gezittert, jetzt darf Leo aber wieder heim! Die Anklage gegen den 18-jährigen Oberösterreicher, der mit seiner minderjährigen Freundin Sex hatte, ist ja fallen gelassen worden. Heute darf Leo seinen Pass holen und dann mit der nächsten Maschine nach Hause fliegen.

In seiner Heimatgemeinde Mitterkirchen ist die Erleichterung riesig. Bürgermeister Herbert Froschauer:
"Wir sind alle froh, dass das so gut ausgegangen ist. Die ständige Ungewissheit ist unerträglich gewesen. Zum Glück ist es jetzt vorbei."

Es wird aber keinen offiziellen Empfang für Leo geben, sagt der Bürgermeister:
"Wir empfangen ja keinen Weltmeister. Außerdem brauchen Leo und seine Familie jetzt ganz viel Ruhe und Zeit für sich. Und die sollen sie haben."

Ein Interview mit Leo selbst liest du hier

Korruption in Österreich

Volksbegehren präsentiert

Inspektion attackiert

"Hass auf die Polizei"

Knalleffekt: Arnautovic Krimi

Uefa mit Rassismus Ermittlung

Väter bringen Töchter zur Welt

Geburt im Taxi

Hitzewarnung!

36 Grad und es wird noch heißer

Prozess um Pfusch-Spiralen!

Steirerin klagt

Eriksen: "Mir geht es gut"

Erste Grußbotschaft auf Insta

Kärnten: Lehrer angezeigt

Intim mit 17-Jähriger Schülerin?