Pinkler verliert Auto

polizeiauto611

(03.12.2018) Diese Pinkelpause ist für einen 52-Jährigen schlecht ausgegangen. Im Tiroler Außerfern hat ein Mann aus Polen sein Auto auf einem Parkplatz abgestellt, um seine Notdurft zu verrichten. Als er zu seinem Wagen zurückgekehrt ist, ist dieser plötzlich weg! Trotz angezogener Handbremse hat sich das Auto in Bewegung gesetzt und ist 150 Meter über einen Abhang gerollt. In einem Wald ist es schließlich zum Stehen gekommen. Der Fahrer hat es zuerst nicht glauben können, so Stefan Eder von der Polizei Tirol:

"Er ist davon ausgegangen, dass das Auto gestohlen worden ist und hat deshalb eine Anzeige bei der Polizei in Reutte erstattet. Es wurde eine Fahndung nach dem Auto aufgenommen, bis man dann das abgestürzte Auto gefunden hat."

Das Auto ist jetzt ein Totalschaden. Verletzt wurde aber niemand.

Fall Dornbirn: Lebenslang

Urteil gegen Soner Ö.

Rodelunfälle nehmen stark zu

80 Prozent ohne Helm unterwegs

Kalt mit Aussicht auf Leguane

Florida warnt Bevölkerung

Weltrekord-Sprung aus 7100m

hoch über dem Achensee

Krasses Sturmtief in Spanien

Heftige Wellen und Schaumbad

U1 fährt mit offener Tür

Das ist der nächste Vorfall

Tabak in der Vagina?

Neuer Trend

Mysteriöse Brandserie in Enns

Brandstiftung als Ursache?