Friseure: Regeln für Öffnung

Masken, Plexiglas, Terminchaos

(27.04.2020) Österreichs Friseure rüsten sich für den wohl größten Ansturm auf ihre Läden ever! Ab 2. Mai dürfen die Friseure endlich wieder öffnen und fast alle Österreicherinnen und Österreicher warten sehnlichst auf ihren Haarschnitt. Es ist aber Geduld gefragt, denn die Friseure müssen sich an Mindestabstände halten. Jeder zweite Friseurstuhl soll frei bleiben. In engen Friseurläden müssen Plexiglasscheiben zwischen den Stühlen errichtet werden.

Gesichtsmasken sind für Kunden und Friseure Pflicht. Patrick Rauter, der für Schönheitsberufe zuständige Fachgruppengeschäftsführer in der Wirtschaftskammer Tirol:

„Bei Gesichtsbehandlungen müssen die Kundinnen und Kunden natürlich die Maske absetzen. Hierfür werden die Friseurinnen und Friseure dann zusätzlich ein Face-Shield tragen.“

Die größte Herausforderung wird aber sicher der Kunden-Ansturm, so Rauter:
„Ich bitte wirklich alle Kundinnen und Kunden um Geduld und Verständnis. Das wird eine Mega-Challenge, alle wollen jetzt schnell einen Termin. Wir werden schauen, ob man die Ladenöffnungszeiten ausdehnen kann. Die Kolleginnen und Kollegen werden jedenfalls alles nur Mögliche tun, damit man möglichst rasch seinen Haarschnitt bekommt.“

(mc)

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar