Frosch-Foto macht Netz verrückt!

(01.06.2017) Das Foto von einem Riesen-Frosch sorgt für extreme Verwirrung im Netz! Ist es echt, fragen sich die User. Auf dem Bild aus dem US-Bundesstaat Texas siehst du einen Mann, der einen toten Frosch am Genick hält und in die Kamera zeigt. Und der wirkt auf dem Foto fast so groß wie ein Mensch.

Wir haben den KRONEHIT-Fact-Check gemacht und Michael Mitic vom Haus des Meeres in Wien gefragt. Es dürfte ein besonders großer Amerikanischer Ochsenfrosch sein. Dass der aber SO groß wirkt, hat noch einen anderen Grund.

Mitic: "Ich glaube, es ist eine wunderbare Fotoperspektive, die mit einem Weitwinkel aufgenommen wurde. Normalerweise sind diese Frösche rund einen Kilo schwer, haben eine Rumpflänge von 20 Zentimetern. Der Frosch auf dem Foto ist tot und hängt ohne Spannung da. So wirkt das Tier natürlich größer. Wir haben im Haus des Meeres einen Afrikanischen Ochsenfrosch. Der ist cirka 20 Zentimeter lang, die Beine liegen unter dem Bauch. Würde man ihn ausstrecken, wäre er doppelt so groß"

Wenn du mehr über Frösche wissen willst:

Am 6.6.2017 von 14:00 - 19:00 Uhr lädt der Verein "Haus des Meeres - Wissenschaft und Forschung" zu einem "Froschfest" im Wiener Esterházypark bei freiem Eintritt ein.

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer