Fuchs beißt Hotelgäste

Zwei Verletzte in Kärnten

(20.07.2020) Fuchs-Attacke im Kärntner Bezirk Hermagor! Mitten in der Nacht ist ein Fuchs durch eine offene Balkontür in ein Hotel geschlichen und hat dort einem schlafenden Gast zweimal in den linken Fuß gebissen. Der 51-Jährige hat den Fuchs vertrieben, der hat sich aber tatsächlich noch ein zweites Opfer gesucht.

Sabrina Samitz von der Polizei Kärnten:
“Der Fuchs ist dann in ein zweites Zimmer geschlichen und hat dort einen 10-jährigen Buben attackiert. Das Kind hat das Tier aber durch laute Schreie schließlich vertrieben.“

Vom Fuchs fehlt momentan jede Spur, die beiden Bissopfer sind unbestimmten Grades verletzt worden.

(mc)

Olympia: 2 mal Bronze für uns

Karate und Klettern

Schlepper crasht in Pfosten

10 Menschen sterben

Nobeljuwelier überfallen

Wien: Fahndung läuft!

Schlange unter dem Esstisch

Dafür mal nicht im Klo

Gerichtsvollzieher bedroht

Bei Delogierung in Wien

7.700 t Müll auf Autobahnen

Es ist eine Schande

Rettungsaktion am Feuerkogel

Am Berg falsch abgebogen

Herzinfarkt während Sex

15-Jährige stirbt