Fuchs beißt Hotelgäste

Zwei Verletzte in Kärnten

(20.07.2020) Fuchs-Attacke im Kärntner Bezirk Hermagor! Mitten in der Nacht ist ein Fuchs durch eine offene Balkontür in ein Hotel geschlichen und hat dort einem schlafenden Gast zweimal in den linken Fuß gebissen. Der 51-Jährige hat den Fuchs vertrieben, der hat sich aber tatsächlich noch ein zweites Opfer gesucht.

Sabrina Samitz von der Polizei Kärnten:
“Der Fuchs ist dann in ein zweites Zimmer geschlichen und hat dort einen 10-jährigen Buben attackiert. Das Kind hat das Tier aber durch laute Schreie schließlich vertrieben.“

Vom Fuchs fehlt momentan jede Spur, die beiden Bissopfer sind unbestimmten Grades verletzt worden.

(mc)

OÖ: Unfall in luftiger Höhe

Zusammenstoß zweier Leichtflugzeuge

VdB kandidiert wieder

Bundespräsidentschaftswahl

Affenpocken in Österreich

Erster Fall in Wien bestätigt

NÖ: Schwerer Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte

Buben entfachen Waldbrand

Beim Spielen

Tote bei Flugzeugabsturz

Offenbar Familie mit Kind tot

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege