Fuchs beißt Hotelgäste

Zwei Verletzte in Kärnten

(20.07.2020) Fuchs-Attacke im Kärntner Bezirk Hermagor! Mitten in der Nacht ist ein Fuchs durch eine offene Balkontür in ein Hotel geschlichen und hat dort einem schlafenden Gast zweimal in den linken Fuß gebissen. Der 51-Jährige hat den Fuchs vertrieben, der hat sich aber tatsächlich noch ein zweites Opfer gesucht.

Sabrina Samitz von der Polizei Kärnten:
“Der Fuchs ist dann in ein zweites Zimmer geschlichen und hat dort einen 10-jährigen Buben attackiert. Das Kind hat das Tier aber durch laute Schreie schließlich vertrieben.“

Vom Fuchs fehlt momentan jede Spur, die beiden Bissopfer sind unbestimmten Grades verletzt worden.

(mc)

Teenies drücken Katze Auge aus

Schreckliche Tierquälerei

Heute Sternschnuppen-Regen

Perseiden erreichen Höhepunkt

Fünffachmord in Kitzbühel

Angeklagter bekennt sich schuldig

Kind im heißen Auto vergessen

in Innsbruck

Leichenfund in Mörbisch

Hinweise auf Fremdverschulden

Frau hängt am Balkon

Drama in der STMK

Riesenschlange in Wohnhaus

Sohn findet sie

Menschen chillen in Kreisen

Schutzmaßnahme gegen Corona