Führerschein in Rekordzeit weg!

(20.11.2018) Kurioser Fall im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen!

Im Städtchen Hemer feiert ein 18-Jähriger seinen frisch bestandenen Führerschein. Gemeinsam mit vier Freunden im Auto rast er mit 95 km/h durch eine 50er Zone und macht sich eine Gaudi!

Dann passiert etwas, womit der junge Deutsche wohl nicht gerechnet hat …

Führerschein in Rekordzeit weg! 2

Er flitzt direkt in eine Lasermessung der Polizei! Das Ergebnis: 49 Minuten nach der bestandenen Prüfung ist der Führerschein auch schon wieder weg!

Und nicht nur das, der junge Raser ist sogar der schnellste Raser, der an diese Tag in diesem Ort geblitzt wurde, er gewinnt quasi die Pole Position, wie Polizeisprecher Jürgen Pretzlaff mit einem Augenzwinkern im KRONEHIT-Interview verrät.

Führerschein in Rekordzeit weg! 3

„Belohnt“ wird der junge Mann für diese leichtsinnige Tat mit einer Geldstrafe um 200 Euro. Außerdem darf er zwei Monate lang gar nicht mehr fahren, muss an einer Nachschulung teilnehmen und seine eigentliche Probezeit von zwei Jahren wird auf vier verlängert. Sobald er den Führerschein wieder hat, muss er wirklich aufpassen…

Fällt er in seinen vier Jahren Probezeit nochmal negativ auf, besteht sogar die Möglichkeit auf eine permanente Fahrsperre!

Na hoffentlich lernt der Bursche aus diesem dummen Fehler…​

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt