Fünf Jahre Haft für Pistorius

(21.10.2014) Ohne jede Gefühlsregung hat Oscar Pistorius heute sein Urteil zur Kenntnis genommen. Der südafrikanische Paralympics-Star ist wegen fahrlässiger Tötung zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Der Prothesen-Sprinter hatte seine Freundin Reeva Steenkamp im Vorjahr im Badezimmer erschossen und stets beteuert sie mit einem Einbrecher verwechselt zu haben. Die Staatsanwaltschaft hatte ja eigentlich zehn Jahre Haft gefordert, Richterin Thokozile Masipa spricht von einem sehr schwierigen Prozess und rechtfertigt das Urteil:
"Ein gutes Urteil ist weder zu hart noch zu mild. Wenn es zu mild ist, verlieren die Menschen den Glauben an das Rechtssystem. Ist es zu hart, zerstört es den Angeklagten. Er soll ja wieder ein vollständiges Mitglied der Gesellschaft werden."

Pistorius ist sofort nach der Urteilsverkündung ins Gefängnis gebracht worden.

"Nicht unterkriegen lassen"

Ansprache zum Nationalfeiertag

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt