Fünf Jahre ohne Haarshampoo

(20.01.2014) Fünf Jahre lang kein Haarshampoo verwenden: Was für die meisten von uns unvorstellbar klingt, hat jetzt eine Amerikanerin durchgezogen. Jaquelyn Byers wollte sich keine chemischen Shampoos mehr in die Haare schmieren. Vor fünf Jahren hat sie dann beschlossen, nur mehr Wasser zu verwenden. In ihrem Blog schreibt sie jetzt, dass ihre Haare seit dem viel schneller wachsen, glänzen und einfach richtig gut aussehen. Dass viele über ihr ‚Kein-Shampoo‘-Experiment entsetzt sind, wundert Jaqueline nicht:

"Ich verstehe, dass viele skeptisch sind. Wir sind mit Shampoo aufgewachsen und das was ich jetzt mache ist gegen die Norm und einfach anders. Viele Menschen lehnen Dinge ab, mit denen sie nicht vertraut sind - dafür gibt es viele Beispiele in unserer Geschichte."

Natürlich dauert's eine Weile bis sich Haare und Kopfhaut umstellen. Drei Wochen lang muss man durchbeißen, meint Jaqueline! Kannst du dir vorstellen, deine Haare nur mehr mit Wasser zu waschen? Diskutier' mit in unserer kronehit.at News-Update-Gruppe auf Facebook!

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer