Für Koalas, Kängurus und Co.

Schönbrunn plant Hilfsaktion

(09.03.2020) Eine Fläche doppelt so groß wie Österreich wurde durch die Buschbrände in Australien zerstört. Weit über 1 Milliarde australische Wildtiere sind durch die Dürre- und Feuerkatastrophe verstorben. Deshalb macht der Tiergarten Schönbrunn den 11. März zum Tag für die Tierwelt Australiens.

Mit zahlreichen Spendenaktionen werden Spenden für den Wildtierfonds der Zoo and Aquarium Association Australasia (ZAA) gesammelt, um den australischen Partnerzoos zu helfen. Gemeinsam wollen alle dabei helfen, verletzte Tiere gesund zu pflegen, ihren verbrannten Lebensraum wiederherzustellen und ihr Überleben langfristig zu sichern.

Alle Einnahmen des Tiergartens und der Tiergarten Gastronomie und auch die Gehälter der Mitarbeiter fließt ab 12:00 in die Spendenaktion. Auch die Sanitäter des Samariterbundes arbeiten am Mittwoch gratis. Außerdem wird es über den ganzen Tiergarten verteilt Infostände zur Tierwelt Australiens und deren aktueller Situation sowie Spiel- und Bastelstationen für Kinder geben.

Gefährlicher Spritzenmann

Polizei fahndet

Intensivstationen-Überlastung?

Warnung von WHO-Chef

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty

Kontrollen im Privatbereich?

Anschober ist dagegen

Warnung vor Fake-Cops

Geld für "Corona-Behandlung"

"Nicht unterkriegen lassen"

Ansprache zum Nationalfeiertag

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung