Fußballer aus Bermuda getötet

Nach Party kaltblütig erstochen

(22.12.2021) Große Trauer in der Fußballwelt. Nach einer Partynacht auf St. Davids Island ist der Nationalteamspieler von Bermuda Osagi Bascome in einer Prügelei geraten und wurde kaltblütig erstochen.

Laut englischen Medien wurde er sofort in ein Krankenhaus gebracht, sein Leben konnten die Ärzte leider nicht mehr retten.

Laut "The Royal Gazette" wurde bereits ein 24-Jähriger von der Polizei festgenommen. In seiner Laufbahn spielte er für die U23 des englischen Vereins Bristol City aus der zweiten englischen Liga. Für das Nationalteam von Bermuda kam er auf 16 Einsätze. Zuletzt war er jedoch vereinslos.

(dm)

Verletzte wegen Kohlenmonoxid

in deutscher Eishalle

Tote bei Ausschreitungen

Fußballmatch in Indonesien

Putins Popularität schwindet

Wegen Teilmobilmachung

Brasilien: Heftige Waldbrände

Schwerste Brände seit zwölf Jahren

Kesselschlacht

Russland gibt Stadt Lyman auf

Macht Covid unfruchtbar?

Länderübergreifende Untersuchung

K.O.-Tropfen bei SPD-Fest

Noch kein Verdächtiger

AKW-Chef entführt

Aufregung in Saporischschja