Fußballer trinkt Wasser: tot

kaltes Wasser

(09.05.2019) Schreckliche Szenen haben sich in Peru abgespielt! Ein 27-jähriger Fußballer stirbt, weil er kaltes Wasser trinkt. Die Abkühlung nach dem Match hat ihn das Leben gekostet.

Ein Fußballer beginnt, sich nach dem Match mit seiner Mannschaft plötzlich sehr unwohl zu fühlen. Er macht sich also auf den Heimweg. Als er zuhause ankommt, wartet seine Freundin und gibt ihm eiskaltes Wasser, damit er sich rasch abkühlen kann. Das berichtet die britische Tageszeitung „Daily Mail“.

Dann passiert das Unfassbare: Der junge Mann spürt auf einmal heftige Schmerzen in der Brust. Seine Freundin bringt ihn sofort ins Spital, doch es ist bereits zu spät. Der 27-Jährige verstirbt noch am Weg dorthin. Die Ärzte sagen, dass der Fußballspieler einen Herzinfarkt erlitten hat. Schuld daran sei das eiskalte Wasser gewesen, da sein Körper noch erhitzt gewesen sei. Das Wasser hat sich dann wahrscheinlich negativ auf den Herzrhythmus ausgewirkt. Das hat dann schließlich zum Tod geführt.

Mann packt Radarbox ein

zu schnell unterwegs

228.000 Infizierte in Österreich

Mitte November

Xmas: 2/3 wollen normal feiern

Das ergibt Umfrage

Corona: Wien testet Bevölkerung

von 2. bis 13. Dezember

Corona-Patient: Letztes Bild

Video-Appell von Arzt

Schuppenbrand in Wr. Neustadt

Hündin Nala schlägt Alarm

5526 Corona-Neuinfektionen

106 weitere Todesfälle

D will Skisaison-Start verzögern

EU-Skiurlaubsverbot bis 10. Jänner