Gackerl-Sackerl für Wanderer

Notdurft am Berg = Müllproblem

(04.09.2020) “Ein Sackerl fürs Gackerl“ – und zwar für Wanderer! Mit dieser Forderung macht der Alpenverein jetzt rechtzeitig vor dem Wanderwochenende auf das große Müllproblem auf unseren Bergen aufmerksam.

Heuer sind ja besonders viele Wanderer unterwegs und die hinterlassen leider im Notdurft-Fall auch ihre Spuren in der Natur. Das Problem sind die Unmengen an Taschentüchern, die zum Saubermachen verwendet werden und dann einfach liegen bleiben.

Der Alpenverein wünscht sich daher, dass Wanderer ein Sackerl mitführen und den Papiermüll entsprechend ins Tal mitnehmen. Benjamin Stern vom Alpenverein:
"Gerade Taschentücher brauchen bis zu fünf Jahre, bis sie verrottet sind. Es ist natürlich unrealistisch, dass man sonstige Hinterlassenschaften auch im Sackerl mit nach unten nimmt. Aber Papiermüll hat am Berg wirklich nichts verloren."

(mc)

Genesene oft ohne Antikörper

neue Corona-Studie

18 neue Heereshelikopter

rund 300 Millionen Euro.

Pinguin stirbt wegen Maske

im Bauch gefunden

Frau im Intimbereich verletzt

von einem Orthopäden

Surfer-Brett wieder gefunden

8.000 Kilometer weit weg

Wende bei Corona-Zahlen

in Österreich!

Mann masturbiert öffentlich

Frau (36) sexuell belästigt

Panther in Dorf gesichtet

Bewohner in Schock