Gackerl-Sackerl für Wanderer

Notdurft am Berg = Müllproblem

(04.09.2020) “Ein Sackerl fürs Gackerl“ – und zwar für Wanderer! Mit dieser Forderung macht der Alpenverein jetzt rechtzeitig vor dem Wanderwochenende auf das große Müllproblem auf unseren Bergen aufmerksam.

Heuer sind ja besonders viele Wanderer unterwegs und die hinterlassen leider im Notdurft-Fall auch ihre Spuren in der Natur. Das Problem sind die Unmengen an Taschentüchern, die zum Saubermachen verwendet werden und dann einfach liegen bleiben.

Der Alpenverein wünscht sich daher, dass Wanderer ein Sackerl mitführen und den Papiermüll entsprechend ins Tal mitnehmen. Benjamin Stern vom Alpenverein:
"Gerade Taschentücher brauchen bis zu fünf Jahre, bis sie verrottet sind. Es ist natürlich unrealistisch, dass man sonstige Hinterlassenschaften auch im Sackerl mit nach unten nimmt. Aber Papiermüll hat am Berg wirklich nichts verloren."

(mc)

5.802 Corona-Neuinfektionen

90 weitere Todesfälle

Nikolo darf doch kommen

"Rechtliche Begründung"

Pädophiler hielt Bub (7) im Keller

Russe wehrte sich

Dieses Symptom? Bleib daheim

Das empfiehlt Virologe Drosten

CoV-Studie: Blutplasmatherapie

zeigt keine Wirkung

2020: Weniger Motorrad-Tote

Corona sorgt für Rückgang

Schafft man Durchimpfungsrate?

"Jetzt braucht es Vorbilder"

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich