Gaffer filmt sterbenden Biker

Motorrad Biker

In Baden-Württemberg in Deutschland ist nun das Urteil gegen einen Gaffer gefallen, der einen sterbenden Motorradfahrer gefilmt und die Rettungskräfte behindert hat.

Bereits bevor die Rettungskräfte eingetroffen sind, hat der Mann den verunfallten Mann mit seinem Handy gefilmt. Dann behinderte er die Retter, indem er einfach weiterfilmte. Erst nach mehrfacher Aufforderung ist er weggegangen.

Gaffer filmt sterbenden Biker 2

Verurteilt wurde der Mann zu eine Geldstrafe in der Höhe von 900 Euro. Das sagt ein Sprecher der zuständigen Staatsanwaltschaft zur "Heidenheimer Zeitung".

Beim Festsetzen der Höhe der Geldstrafe wurde berücksichtigt, dass der Mann quasi mittellos ist, berichtet die Zeitung. Rechtlich möglich wäre in Deutschland für eine solche Tat aber auch eine Gefängnisstrafe von bis zu zwei Jahren gewesen.

Kuh auf der Flucht

in Oberösterreich!

Cannabis Legalisierung

Bist du dafür?

Frau kocht Eier und ist blind

in der Mikrowelle!

Koffer mit Leiche in Auto

Kinder am Rücksitz

Soviel verdient ein Porno-Star

Mia Khalifa schockiert Fans

Hotel: 14-Jährige vergewaltigt

in Urlaubsparadies

Greta schadet der Umwelt?

Ihr Team kontert

Reaktionen zu Skandal-Auftritt

Luke Mockridge geht zu weit