Galaxy Note 7 bei AUA verboten

(16.10.2016) In der Nacht wurde das Galaxy Note 7-Verbot auf alle AUA-Flüge ausgeweitet! Zuerst wurde die Mitnahme des Samsung Smartphones ja nur auf AUA-Flügen von und in den USA verboten. Doch in der Nacht haben die Regierungen in Hongkong und Kanada die Mitnahme des Galaxy Note 7 auf allen Flügen untersagt. Deshalb muss jetzt auch die Austrian Airlines nachziehen.

AUA-Sprecher Peter Thier:
"Es gibt einen generellen Bann dieses Smartphones aus Sicherheitsgründen. Offenbar kommt es bei diesem Gerät zu Erhitzungen des Akkus und zu einer Explosionsgefahr. Das ist natürlich auf Flügen sehr gefährlich. Deswegen haben wir uns nach Hongkong und Kanada in der Nacht dazu entschieden, den Bann auf alle Flüge auszuweiten!"

Das Galaxy Note 7 darf also weder im Handgepäck, noch in aufgegebenen Gepäckstücken mitgenommen werden!

1/4 der Intensivbetten belegt

in Wien

Ö: über 1.000 Corona-Tote

Zahl der Neuinfektionen steigt

SPÖ verhandelt mit NEOS

Koalition

Gefährlicher Spritzenmann

Polizei fahndet

Intensivstationen-Überlastung?

Warnung von WHO-Chef

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty

Kontrollen im Privatbereich?

Anschober ist dagegen

Warnung vor Fake-Cops

Geld für "Corona-Behandlung"