Gammelfleisch-Skandal

Stmk: Razzia auf Schlachthof

(23.10.2019) Ekliger Fleischskandal in der Südsteiermark! Bei einer Razzia auf einem Schlachthof haben gestern für den Betriebsleiter die Handschellen geklickt. Es geht um den Verdacht des schweren Betrugs nach dem Lebensmittelgesetz. In dem Betrieb soll verdorbenes Fleisch verarbeitet worden sein. Fleisch, das eigentlich in der Tierkörperverwertung entsorgt werden hätte müssen.

Hansjörg Bacher von der Staatsanwaltschaft Graz:
"Es wurde Fleisch sichergestellt und wird jetzt ausgewertet. Wir stehen hier erst ganz am Anfang der Ermittlungen, wir müssen auf die Untersuchungsergebnisse warten."

Ob die Fleischwaren gesundheitsschädlich gewesen sind, ist bisher unklar.

Luft auch bei uns viel sauberer

Schadstoffe gehen stark zurück

Vielfraßbaby "Odin"

Nachwuchs in Tierwelt Herberstein

19-Jähriger bedroht Männer

und hustet sie an

WhatsApp drosselt Funktionen

Wegen Corona

USA: Fahrstunden für Hund

Cops staunen nicht schlecht

Haustiere & Corona: Entwarnung

Hund und Katze: Keine Gefahr

Corona-Party eskaliert

Pfefferspray und Festnahmen

Gastronom Wutrede:

„1.000 Euro/Monat – lächerlich“