Ganz Kärnten sucht zwei Hündinnen

(24.11.2017) Für Aufregung sorgen zwei freilaufende Hunde in Kärnten. Die beiden Hündinnen, die vor ein paar Jahren aus einer Tötungsstation gerettet worden und dementsprechend schreckhaft sind, sind ihrer Besitzerin wegen eines lauten Knalls davongelaufen. Und das bereits vor acht Tagen!
Seither sorgen sie für Gefahr, da sie immer wieder auf Straßen und sogar schon auf die Autobahn gelaufen sind. Die Tiere haben in der letzten Woche ordentliche Strecken zurückgelegt. So sind die Hunde sowohl im Bezirk Klagenfurt-Land, als auch Villach-Land aufgetaucht. Die Polizei sucht auf Hochtouren nach den Tieren.

Claudia Fischer von der Kärntner Krone:
“Mit Betäubung hat man keine Chance, da die Hunde ja längst über alle Berge sind, bis der Tierarzt da wäre. Man versucht jetzt eine Futterspur zu legen und sie sofort vielleicht anzufüttern. Wenn man die Hunde sieht, bitte die Polizei verständigen. Auf keinen Fall selbst versuchen, die Tiere einzufangen. Man würde sie nur noch mehr verschrecken.“

Equal Pay Day 2020

Ab heute arbeiten Frauen gratis

Gedränge beim Lift

sorgt für Aufregung

"Facebook Dating"

neue Dating App

Toter bei Impfstoffstudie

bekam Placebo

D macht uns zum Risikogebiet

Reisewarnung für Österreich

Mann verschickt Nazi-Bilder

in Kärnten verurteilt

mehrere KG Sprengstoff im Keller

im Tresor versteckt

200 Gäste mit HIV angesteckt?

im Quarantäne-Hotel