Gas: Heizen bald unleistbar?

(22.09.2014) Die EU-Sanktionen gegen Russland könnten vielen Österreichern im heurigen Winter richtig teuer kommen. Und zwar beim Heizen - Experten warnen vor einer regelrechten Explosion der Gaspreise! Das Kräftemessen zwischen der EU und Russland könnte dazu führen, dass Wladimir Putin den Gashahn völlig zudreht. Zwar sind die europäischen Gasspeicher derzeit voll, trotzdem würde das Zudrehen des Hahns sofort zu gewaltigen Preisanstiegen führen.

Wirtschaftsexperte Gottfried Haber:
“Da kein frisches Gas nachkommt, ändert sich die Erwartungshaltung auf den Märkten. Das wird dann an den Kunden weitergegeben, die Preise steigen also. Je länger der Hahn zubleibt, desto teurer wird es. Und leider wissen wir aus Erfahrung, dass die Preise nur sehr langsam wieder sinken. Auch wenn Russland den Hahn wieder aufdreht.“

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg

Freelancer: So wirbst du für dich

Wichtiger denn je

Bettelei mit Zirkus-Pony

Anzeige erstattet

Home Schooling verändert Kids

Entwicklungsverzögerung?

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer