Gastro-Gutscheine im Netz

auf Willhaben versteigert

(24.06.2020) Seit Dienstag sind die ersten der knapp eine Million Gastro-Gutscheine in den Wiener Haushalten angekommen. Doch statt sie direkt in einem Restaurant einzulösen, wollen viele Wiener diese wohl lieber zu Barem machen. Viele Gutscheine werden nun auf der Kleinanzeigenplattform „willhaben“ zum Verkauf angeboten.

Bürgermeister Michael Ludwig will mit den Gutscheinen Danke sagen: „Wir wollen den Wienerinnen und Wienern auch als Zeichen der Wertschätzung für den Zusammenhalt und für die Solidarität in den letzten Monaten unseren Dank zum Ausdruck bringen.“

Nur Bares ist Wahres

Viele der Beschenkten haben allerdings wenig Lust, die Gutscheine in die Wiener Gastronomie zu investieren. Bereits am Mittwoch waren zahlreiche Gastro-Gutscheine auf „Willhaben“ und Co. an. Die Verkäufer sind dabei sogar spendabel und bieten die Gutscheine teilweise auch zu Schnäppchenpreisen an.

(ak)

Mordalarm in Gerasdorf

Mann mit Kopfschuss getötet

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet