Gefährdet Regierung unsere Sicherheit?

(18.01.2014) Eine „Gefahr für die Sicherheit“ sehen viele in den Plänen des Innenministeriums, österreichweit Polizeidienststellen zu schließen. Jetzt kritisiert auch der Kärntner Landesrat und ehemalige Polizist Gerhard Köfer die Bundesregierung scharf. Jede weitere Schließung eines Postens sei ein Schritt in Richtung Abbau von Sicherheit! Köfer sagt im KRONEHIT-Interview:

"Das hat schon einen Sinn gehabt, dass im Lauf der letzten Jahrzehnte diese Dienststellen eingerichtet wurden. Ich habe kein Verständnis dafür, hier jetzt aus Sparsamkeitsgründen Veränderungen vorzunehmen. Dafür hat auch in der Bevölkerung niemand Verständnis. Es ist ja offenbar Geld vorhanden für andere Projekte, die die Regierung forcieren will. Mit der Sicherheit darf man nicht spielen!"

Der Ex-Polizist und Team Stronach-Politiker befürchtet außerdem, dass viele wegen mangelndem Sicherheitsgefühl aus den ländlichen Bereichen abwandern könnten.

Kälteschock im Traunsee: tot

Mann stürzt nach Party in See

LIVE-Ticker: Coronavirus

Fälle in Österreich

"Lernsieg": Sicherheitslücke?

Security-Firma warnt Schüler

Red Bull Salzburg: Kein Match

Heute wegen Sturm abgesagt

Handyverbot in Wiener Bädern

Kein Smartphone im Becken

Strache tritt bei Wien-Wahl an

für DAÖ

Eisbären-Mädchen hat Namen

aus knapp 21.000 Vorschlägen

Tirol: Zug rammt Auto

Rettung in letzter Sekunde