Gefährdet Regierung unsere Sicherheit?

(18.01.2014) Eine „Gefahr für die Sicherheit“ sehen viele in den Plänen des Innenministeriums, österreichweit Polizeidienststellen zu schließen. Jetzt kritisiert auch der Kärntner Landesrat und ehemalige Polizist Gerhard Köfer die Bundesregierung scharf. Jede weitere Schließung eines Postens sei ein Schritt in Richtung Abbau von Sicherheit! Köfer sagt im KRONEHIT-Interview:

"Das hat schon einen Sinn gehabt, dass im Lauf der letzten Jahrzehnte diese Dienststellen eingerichtet wurden. Ich habe kein Verständnis dafür, hier jetzt aus Sparsamkeitsgründen Veränderungen vorzunehmen. Dafür hat auch in der Bevölkerung niemand Verständnis. Es ist ja offenbar Geld vorhanden für andere Projekte, die die Regierung forcieren will. Mit der Sicherheit darf man nicht spielen!"

Der Ex-Polizist und Team Stronach-Politiker befürchtet außerdem, dass viele wegen mangelndem Sicherheitsgefühl aus den ländlichen Bereichen abwandern könnten.

Baby im Koma

Gericht: Leben oder sterben?

Faktencheck-Klimabonus

Kein Geld für Frauenhäuser?

Impfung: 20-Jähriger stirbt

Todesfall nach Corona-Impfung

24 Schüler missbraucht

Lehrer schon 2013 beschuldigt

Sabotage ist 'wahrscheinlich'

Sagt EU zu kaputter Pipeline

Mehr als 10.000 Neuinfektionen

Regierung schweigt weiter

Gemeindebau wieder teurer

Anstieg um 44 Prozent

D: Klo explodiert!

Mädchen (12 und 13) verletzt