Gefährdet Regierung unsere Sicherheit?

(18.01.2014) Eine „Gefahr für die Sicherheit“ sehen viele in den Plänen des Innenministeriums, österreichweit Polizeidienststellen zu schließen. Jetzt kritisiert auch der Kärntner Landesrat und ehemalige Polizist Gerhard Köfer die Bundesregierung scharf. Jede weitere Schließung eines Postens sei ein Schritt in Richtung Abbau von Sicherheit! Köfer sagt im KRONEHIT-Interview:

"Das hat schon einen Sinn gehabt, dass im Lauf der letzten Jahrzehnte diese Dienststellen eingerichtet wurden. Ich habe kein Verständnis dafür, hier jetzt aus Sparsamkeitsgründen Veränderungen vorzunehmen. Dafür hat auch in der Bevölkerung niemand Verständnis. Es ist ja offenbar Geld vorhanden für andere Projekte, die die Regierung forcieren will. Mit der Sicherheit darf man nicht spielen!"

Der Ex-Polizist und Team Stronach-Politiker befürchtet außerdem, dass viele wegen mangelndem Sicherheitsgefühl aus den ländlichen Bereichen abwandern könnten.

Dubioses Gewinnspiel geht schief

Anwältin bekommt 25.000 €

22 Uhr: Privatparty-Boom?

Sorge um frühe Sperrstunde

Top Secret: Pandemie-Lager

Meist gesichterter Ort in Wien

Paris: Eiffelturm evakuiert

Einsatz nach Bombendrohung

Gin-Tonic-Bratwurst

der etwas andere Fleischhauer

Schnelltests für Passagiere

Start im Oktober?

Frau (55) von Partner erstochen

Bluttat in Niederösterreich

Selbstversuche bei Forschern

Im Wettrennen um den Impfstoff