Gefährlicher Trend: "Chem-Sex"

(06.11.2015) Neuer, gefährlicher Trend aus den USA: Chem-Sex!

Dabei nimmt man die verschiedensten chemischen Drogen wie Crystal Meth und feiert teilweise tagelange Sex-Orgien. Die Gefahren und die schrecklichen Folgen sind den meisten dabei nicht einmal bewusst – zumindest bis sie mit akuten Vergiftungen ins Spital eingeliefert werden müssen.

Der Trend aus den USA schwappt jetzt auch nach Europa über. Der britische Gesundheitsdienst warnt dabei auch vor einem Anstieg von HIV- und Hepatitis-Infektionen, da viele im Drogenrausch auf Verhütungsmittel verzichten.

Chem-Sex-Experte David Stuart warnt jetzt in einem Aufklärungsvideo:
"Manchmal höre ich die Leute sagen: "Ich musste es einfach tun und dem Verlangen nachgeben. Ich hatte keine Kontrolle mehr, ich wollte keine Drogen nehmen aber plötzlich ist es einfach passiert. Ich war einfach überwältigt von dem Moment und meiner Umgebung. Es war fast als hätte ich keine Wahl gehabt." Man sollte sich aber die Zeit nehmen und über mögliche Konsequenzen nachdenken!"

Und es gibt auch schon den ersten Trailer zur Dokumentation über das Phänomen:

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer