Gehirn-Parasit: Mädchen tot

(17.07.2014) Ein Bad mit tragischen Folgen für ein junges Mädchen in den USA! Die neunjährige Hally Nicole Yust aus Kansas fängt sich in einem See einen gehirnfressenden Parasiten ein. Der Parasit lebt in warmem, frischem Wasser. Erste Symptome tauchen nach spätestens einer Woche auf.

Die behandelnde Ärztin Tiffany Geiger:
„Dieser Parasit wandert durch die Nase und ins Gehirn. Und wenn er dort einmal ist, kann man eigentlich nichts mehr machen. Es hat nur einen einzigen Fall gegeben, wo der Patient überlebt hat. Alle anderen sind gestorben.”

Schaukeln wie Heidi

Japan: Auf Berg Iwatake

Prügelei in Wiener U-Bahn

Fight wegen fehlender Maske

Tödliches Leitungswasser

"hirnfressende" Amöbe in Texas

Sbg: E-Bike aufgetuned

Polizei stoppt 19-Jährigen

Corona: Notstand ab morgen?

Ausnahmezustand bei Nachbarn

Uni sucht Durchfall-Patienten

Für Corona-Studie

Raser droht Nachbarn mit Mord

1,8 Promille im Blut

Schweden: Corona-Musterland?

"Hohen Preis bezahlt"