Gehirnfressende Amöbe: Frau stirbt

(11.04.2015) Unfassbar tragische Geschichte aus den USA: Getötet von einer Gehirn-Amöbe! Der Fall einer jungen US-Amerikanerin rührt derzeit die User im Netz. Die erst 20-jährige Koral Reef bekommt unmittelbar nach ihrer Hochzeit mysteriöse Symptome.

Die Ärzte können diese erst nicht zuordnen. Erst ein MRT bringt die Diagnose. Die 20-Jährige hat sich beim Baden in einem See eine Amöbe eingefangen. Die hat sich in ihrem Gehirn festgesetzt und das Hirn so lange aufgefressen, bis Koral schließlich tot war.

Häftlinge feiern in Wr. Neustadt

Männer jetzt verlegt

Motorrad rast in Kindergruppe

Mehrere Verletzte!

FPÖ-Video mit Falschinfos?

APA prüft Corona-Aussagen

Liebes-Posting zum Geburtstag

Alaba auf Wolke 7

Suche nach 22-Jähriger

Bei Roadtrip verschwunden

Frau brutal ermordet: Prozess

Mit Maurerfäustel und Messer

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr