Gehirntumor durch Handy?

(15.05.2014) Wie gefährlich ist Handystrahlung? Die Medizin wird sich darüber nicht einig. Doch eine aktuelle Studie aus Frankreich sorgt wieder für Nervosität bei Viel-Telefonierern. Demnach haben Menschen, die mehr als 15 Stunden pro Monat ihr Handy ans Ohr halten, ein doppelt bis dreifach erhöhtes Risiko einen Gehirntumor zu entwickeln. Das Ergebnis ist allerdings nicht unumstritten. Heimische Experten raten trotzdem zur bewussten Handy-Nutzung. Wichtig sei vor allem, die Freisprecheinrichtung zu nutzen.

Piero Lercher von der Wiener Ärztekammer:
“Dadurch habe ich schon einen Sicherheitsabstand zum Kopf. Sogar in den Betriebsanleitungen der Telefone wird das empfohlen.“

CoV-Ampel: 21 Bezirke auf Rot

fast ganz Ö betroffen

Mikroplastik in Babyflaschen

Forscher schlagen Alarm

Grüner Labrador-Welpe

entzückt das Netz

Verbot von Face-Shields

mit Übergangsfrist

Equal Pay Day 2020

Ab heute arbeiten Frauen gratis

Gedränge beim Lift

sorgt für Aufregung

"Facebook Dating"

neue Dating App

Toter bei Impfstoffstudie

bekam Placebo