Geisterfahrt mit Mopedauto

Polizei12 611

(05.11.2015) Mit einem Mopedauto als Geisterfahrer unterwegs! Riesenaufregung auf der S36 im steirischen Bezirk Murtal. Ein 62-Jähriger fährt mit einem Mopedauto, mit dem er auf der Schnellstraße ohnehin nichts verloren hat, auch noch in die falsche Richtung auf. Mehrere Kilometer tuckert er als Geisterfahrer dahin, ein entgegenkommender LKW-Lenker kann ihn schließlich per Lichthupe zum Anhalten bewegen.

Der Mann ist weder alkoholisiert, noch verwirrt gewesen. Er hätte schlichtweg einen Fehler gemacht, so Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Der Mann hat sich auch mehrmals entschuldigt und wollte die Strafe vor Ort bezahlen. In so einem Fall muss aber natürlich Anzeige erstattet werden. Die Polizei hat ihn aber sicher von der Schnellstraße abgeleitet und weiterfahren lassen.“

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona

Glühwein und Punsch erlaubt

Kein bundesweites Alk-Verbot

Zehn weitere Bezirke orange

manche direkt von grün

Sex währed Video-Konferenz

Skandal um Politiker