Geisterfahrt mit Mopedauto

(05.11.2015) Mit einem Mopedauto als Geisterfahrer unterwegs! Riesenaufregung auf der S36 im steirischen Bezirk Murtal. Ein 62-Jähriger fährt mit einem Mopedauto, mit dem er auf der Schnellstraße ohnehin nichts verloren hat, auch noch in die falsche Richtung auf. Mehrere Kilometer tuckert er als Geisterfahrer dahin, ein entgegenkommender LKW-Lenker kann ihn schließlich per Lichthupe zum Anhalten bewegen.

Der Mann ist weder alkoholisiert, noch verwirrt gewesen. Er hätte schlichtweg einen Fehler gemacht, so Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Der Mann hat sich auch mehrmals entschuldigt und wollte die Strafe vor Ort bezahlen. In so einem Fall muss aber natürlich Anzeige erstattet werden. Die Polizei hat ihn aber sicher von der Schnellstraße abgeleitet und weiterfahren lassen.“

Kommt jetzt die 2G-Walze?

Stmk: Keine Disco für Getestete

OÖ: Jäger verurteilt

wegen Tierquälerei

"Lass dich impfen!"

ermutigt Mückstein Thiem

Nach Corona: Erhöhte Anfälligkeit

Andere Erkrankungen häufiger

59-jähriger gesteht Tötungsversuch

an seiner Lebensgefährtin

Wien: Wohnungspreise steigen

Teils starke Erhöhungen

Geimpfte: Fast-Lane-Sticker!

auf der WU

Vegane Ernährung für Hunde?

hohe Strafe in Großbrittannien